Kochen ohne Kohle Vegetarisches Weihnachts-Wellington mit Pilzcreme und Grünkohl – für 2,50 Euro

Dieses Gericht macht ausnahmsweise etwas mehr Arbeit, die kann man aber bequem am Vortag erledigen und an Weihnachten (fast) die Füße hochlegen. Und es gibt sogar eine vegane Variante, die toll schmeckt.
Eine Kolumne von Sebastian Maas
Wie Pilzrisotto im Knuspermantel – weihnachtliches Wellington

Wie Pilzrisotto im Knuspermantel – weihnachtliches Wellington

Foto: Sebastian Maas / DER SPIEGEL
Kochen ohne Kohle
Wer noch mehr sparen will, lässt den Grünkohl oder Spinat weg und wählt statt Walnüssen Sonnenblumenkerne

Wer noch mehr sparen will, lässt den Grünkohl oder Spinat weg und wählt statt Walnüssen Sonnenblumenkerne

Foto: Sebastian Maas / DER SPIEGEL
So sollte die Füllung am Ende etwa aussehen

So sollte die Füllung am Ende etwa aussehen

Foto: Sebastian Maas / DER SPIEGEL
Links und rechts sollte noch Platz sein, damit man aus den Abschnitten gleich Verzierungen machen kann

Links und rechts sollte noch Platz sein, damit man aus den Abschnitten gleich Verzierungen machen kann

Foto: Sebastian Maas / DER SPIEGEL
Spoiler: So sollte der Braten im Idealfall aus dem Ofen kommen

Spoiler: So sollte der Braten im Idealfall aus dem Ofen kommen

Foto: Sebastian Maas / DER SPIEGEL
Wer schönere Formen hat, kann das Wellington entsprechend verzieren – ich hatte nur Bärchen

Wer schönere Formen hat, kann das Wellington entsprechend verzieren – ich hatte nur Bärchen

Foto: Sebastian Maas / DER SPIEGEL
Ohne Kroketten ist es für mich kein Weihnachtsfest, doch auch Rotkohl würde sich hervorragend als Beilage eignen

Ohne Kroketten ist es für mich kein Weihnachtsfest, doch auch Rotkohl würde sich hervorragend als Beilage eignen

Foto: Sebastian Maas / DER SPIEGEL