Berufseinstieg als Softwareentwicklerin »Ob man gut programmiert, hat doch nichts mit dem Geschlecht zu tun«

In der Schule entdeckte Silke Meinschien ihre Leidenschaft fürs Programmieren, jetzt arbeitet sie in der Gamingbranche. Für sie der perfekte Job – auch wenn sie anderswo viel mehr verdienen könnte.
Aufgezeichnet von Florian Gontek
Softwareentwicklerin Silke Meinschien: »Für mich war es spannend zu sehen, was mit Code möglich ist«

Softwareentwicklerin Silke Meinschien: »Für mich war es spannend zu sehen, was mit Code möglich ist«

Foto: InnoGames GmbH
Mein erstes Jahr im Job
»Ich verdiene 45.000 Euro brutto im Jahr, damit bin ich gerade voll zufrieden.«
Gehälter in der Gaming-Branche
Wie wird man Softwareentwickler:in?