Isabel Toledo Modedesignerin stirbt mit 59

Die Modemacherin Isabel Toledo ist tot. Sie war eine von Michelle Obamas favorisierten Designerinnen und eine begnadete Handwerkerin, die Nähen mehr liebte als den großen Auftritt auf dem Laufsteg.

Isabel Toledo im Jahr 2010
Lynne Sladky/ AP

Isabel Toledo im Jahr 2010


Isabel Toledo ist am Montag in einem Krankenhaus im New Yorker Stadtteil Manhattan gestorben. Das teilte ihr Büro per E-Mail mit. Toledo war an Brustkrebs erkrankt. Sie wurde 59 Jahre alt.

Einem breiteren Publikum bekannt wurde die gebürtige Kubanerin durch ein Outfit, das sie für die ehemalige First Lady der USA, Michelle Obama, entworfen hatte. Die Kombination aus einem gelbgrünen Kleid und einem passenden Mantel trug Obama 2009 zur Amtseinführung ihres Mannes Barack Obama.

Washington 2009: Der frisch vereidigte Präsident Barack Obama mit seiner First Lady Michelle Obama in ihrem Outfit von Isabel Toledo
Doug Mills/ Pool/ REUTERS

Washington 2009: Der frisch vereidigte Präsident Barack Obama mit seiner First Lady Michelle Obama in ihrem Outfit von Isabel Toledo

Thematische Kollektionen oder hochtrabende Beschreibungen ihrer Arbeit waren nie Toledos Ding. Sie sah sich eher als eine Handwerkerin, der Stoff war ihr Inspiration genug. "Ich liebe das Nähen mehr als alles andere", sagte sie einmal in einem Interview. Und weiter: "Das ist die wahre Kunst, nicht Modedesign, sondern die Herstellung." Dem Fernsehsender CNN erzählte Toledo einmal, sie habe bereits mit acht Jahren das Nähen angefangen. "Ich konnte nichts anderes finden, das ich liebe."

Toledo wurde 1961 in Camajuaní auf Kuba geboren, emigrierte aber im Teenageralter mit ihren Eltern und zwei Schwestern in die USA. Die Familie zog nach West New York in New Jersey. Dort lernte sie auch ihren späteren Mann Ruben Toledo kennen.

In New York besuchte Toledo zwei Designhochschulen - das Fashion Institute of Technology und die Parsons School of Design - machte aber nie einen Abschluss. Sie ging 1979 ab, um ein Praktikum bei Diana Vreeland in der Kostümabteilung des New Yorker Metropolitan Museum zu machen.

1985 präsentierte sie ihre erste eigene Kollektion. Laut "Vogue" zählten das New Yorker Luxuskaufhaus Bergdorf Goodman und der italienische Designer Elio Fiorucci zu ihren ersten Unterstützern. Ende der Neunzigerjahre sorgte sie für Aufsehen, als sie ihre Mode in Museen vorführte. Von 2006 bis 2007 war sie kurzzeitig die Designerin des Labels Anne Klein.

Mit ihrem Mann, dem Maler Ruben Toledo, arbeitete sie oft zusammen. Beiden wurde 2005 der Cooper Hewitt National Design Award verliehen. Ihr letztes gemeinsames Projekt war eine Ausstellung im Detroit Institute of Arts, die sich mit der Beziehung zwischen der Kunst und der Mode befasste.

löw



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.