Karl Lagerfeld So reagiert die Welt auf den Tod des Stardesigners

"Sie haben mich wie eine Prinzessin fühlen lassen", "mein Herz ist gebrochen", "er war Paris": Weggefährten, Freunde und Bewunderer Karl Lagerfelds reagieren mit Bestürzung auf den Tod des Stardesigners.

Karl Lagerfeld
REUTERS

Karl Lagerfeld


Der Chef des französischen Luxuskonzerns LVMH , Bernard Arnault, hat Karl Lagerfeld als einen "großen Inspirator" für Mode und Kultur gewürdigt. "Er hat dazu beigetragen, Paris zur weltweiten Modehauptstadt zu machen", sagte Arnault.

Arnault bezeichnete den gebürtigen Hamburger Lagerfeld als ein "kreatives Genie" und lobte dessen Arbeit für das italienische Modehaus Fendi. Die Marke Fendi gehört zu Arnaults Konzern.

Am Dienstag war bekannt geworden, dass Lagerfeld, der mehr als ein halbes Jahrhundert lang die Mode in Europa geprägt hat, gestorben ist.

Fotostrecke

24  Bilder
Karl Lagerfeld: Sein Leben in Bildern

Lagerfelds ehemalige Muse Claudia Schiffer ließ ihr Management folgendes Statement verbreiten: "Karl war mein Zauberpulver. Er verwandelte mich von einem schüchternen deutschen Mädchen in ein Supermodel. Er lehrte mich Mode, Stil und das Überleben im Fashionbusiness. Was Warhol für die Kunst war, war er für die Mode. Er ist unersetzlich. Er war der einzige Mensch, der Schwarz-Weiß bunt machen konnte. Ich bin ihm ewig dankbar."

"Heute hat die Welt einen Riesen unter den Menschen verloren", schrieb Anna Wintour, Kreativdirektorin des Verlags Condé Nast und Chefredakteurin der "Vogue". "Karl war so viel mehr als unser großartigster und produktivster Designer - sein kreatives Genie war atemberaubend und seine Freundin zu sein war ein außergewöhnliches Geschenk."

Modeschöpferin Donatella Versace nahm auf Twitter mit berührenden Worten Abschied von ihrem Kollegen: "Karl, deine Begabung hat das Leben so vieler Menschen berührt, insbesondere Giannis (Anm. d.Red: ihr Bruder) und meines. Wir werden dein unglaubliches Talent und deine Inspiration niemals vergessen. Wir haben immer von dir gelernt."

"Mein Herz ist gebrochen"

Die Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo, würdigte Lagerfeld mit den Worten: "Er war Paris." Er sei ein "großartiger Künstler und ein Freund" gewesen, der auch sensibel für die Belange von Frauen gewesen sei. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sprach nach einem Treffen mit seinem französischen Amtskollegen in Berlin von einer traurigen Nachricht.

Model Gigi Hadid lässt ihren Gefühlen in einer Instagram-Story freien Lauf: "Mein Herz ist gebrochen. Mir fehlen die Worte. Es wird nur einen Karl Lagerfeld geben", schreibt sie auf Instagram. "Jede Sekunde mit dir war mir eine Ehre, Freude und Inspiration. Ich wünschte, ich könnte dir eine letzte Umarmung geben. Ich liebe dich Karl. Danke für alles! Ruhe in Frieden."

Auch Victoria Beckham reagiert bestürzt: "Es ist so unglaublich traurig davon zu hören. Karl war ein Genie und immer so nett und großzügig zu mir auf persönlicher und professioneller Ebene", schreibt die Ex-Spice-Girls-Sängerin und Designerin bei Instagram. Moderatorin Sylvie Meis schreibt: "Zutiefst betrübt über Karl Lagerfelds Tod. Für immer dankbar für deine ewige Inspiration und Größe. Ruhe in Frieden, lieber Karl."

Der Musiker Elton John zeigt auf Instagram ein Foto, das ihn und Lagerfeld bei einem Kuss zeigt, und schreibt: "Was für ein Talent. Was für ein Lebenshunger. Wundervolle und tödliche Gesellschaft. Niemals ein langweiliger Moment."

"Mit ihm stirbt ein Stück Haute Couture"

"Karl, ich kann dir nicht sagen, wie viel du mir bedeutest und wie sehr ich dich vermisse", schreibt Schauspielerin Diane Kruger nur kurz nach Bekanntwerden des Todes von Lagerfeld. "Ich werde niemals deine Güte mir gegenüber vergessen, dein Lachen, deine Fantasie. Ich wollte diese Woche nach Frankreich kommen, um dich zu sehen und dir meine Tochter vorzustellen. Mein Herz ist gebrochen, ich war zu spät. Ruhe in Frieden, ich bete dich an."

Besonders liebevolle Worte findet Pop-Sängerin Lilly Allen für den Verstorbenen: "Sie haben mich wie eine Prinzessin fühlen lassen. Ich habe nie verstanden, was Sie in mir gesehen haben, aber ich bin für immer dankbar für die Unterstützung, die Sie und Chanel mir in den vergangenen 15 Jahren haben zu Teil werden lassen."

US-Präsidentengattin Melania Trump schrieb auf Twitter: "Heute hat die Welt ein kreatives Genie verloren. Wir werden Dich vermissen, Karl!" Das frühere Model veröffentlichte Fotos, die sie in Kreationen des französischen Modehauses Chanel zeigen, wo Lagerfeld dreieinhalb Jahrzehnte lang als Kreativdirektor tätig war.

"Karl...zu viele Erinnerungen, um sie niederzuschreiben...", schreibt das britische Model Naomi Campbell. "Ich danke Dir, danke Dir, danke Dir!! Dass Du es mit einem 16 Jahre alten Mädchen aus Süd-London gewagt und meine Augen geöffnet hast." Auch Carla Bruni, Sängerin und Ex-Top-Model, bedankte sich bei Lagerfeld: "Lieber Karl, danke für all die Funken... Danke, dass Du so viel Schönheit und Leichtigkeit in diese so schwere Mode gebracht hast, so viele Farben in dieses Grau, so viel Geist in diese erloschene Zeit."

Die französische Sängerin und Schauspielerin Vanessa Paradis sagte: "Es ist ein Privileg sagen zu können, dass man mit ihm gearbeitet hat, dass man ihm beim Reden zugehört hat, dass man mit ihm gesprochen hat, dass man von ihm eingekleidet wurde."

Modeschöpfer Wolfgang Joop würdigte Lagerfeld als "König auf dem Planet Mode". Lagerfeld sei eine der bekanntesten deutschen Persönlichkeiten der letzten Jahrzehnte gewesen, sagte Joop dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. "Karl war auch einer der ersten Europäer - er ist mit 16 Jahren nach Paris gegangen und hat es geschafft, eine deutsch-französische Brücke zu schlagen und ist dadurch eine europäische Figur geworden", so der Modeschöpfer. "Dabei hatte er diesen unglaublichen Leistungs-Output, der geradezu erschreckend war." Er habe seinen persönlichen Erfolg aber mit Einschränkungen seines persönlichen Lebens bezahlt.

mik/apr/AP/AFP/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.