Parteitagsauftritt von Michelle Obama Perfektes Outfit, perfekte Rede

Michelle Obama hat die Demokraten beim Parteitag in Philadelphia vom Hocker gehauen. Das lag vor allem an ihrer Rede, aber auch ein klein wenig an ihrem Kleid.

Getty Images

Sosehr die US-Demokraten darüber streiten, wer für die Partei um das Präsidentenamt kämpfen soll, in einer Sache waren sich die Delegierten beim Parteitag in Philadelphia einig: Michelle Obama ist ein Star. Schon bei der Ankündigung ihres Namens sprangen die Delegierten von den Sitzen und hielten pinkfarbene "Michelle"-Schilder in die Höhe.

Was folgte, war eine ihrer bislang stärksten Reden. Die 52-Jährige, perfekt gestylt wie immer, lieferte einen flammenden Wahlaufruf für die wahrscheinliche Präsidentschaftskandidatin: "Wegen Hillary Clinton halten es meine Töchter für gegeben, dass eine Frau Präsidentin der Vereinigten Staaten werden kann", sagte sie.

Video: Michelle Obama teilt gegen Trump aus

Getty Images

Für deren Konkurrenten Donald Trump hatte sie nur Anspielungen übrig. Die USA könnten keinen Präsidenten gebrauchen, der der Meinung sei, die Probleme des Landes ließen sich auf Tweet-Länge herunterbrechen.

Was sich jedoch in 140 Zeichen ausdrücken lässt, ist die Begeisterung für den Auftritt der First Lady. Obamas Plädoyer wurde bei Twitter genauso gefeiert wie ihr schlichtes blaue Christian-Siriano-Kleid mit Flügelärmeln:

löw / dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.