SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

26. September 2015, 09:11 Uhr

Käsekuchen mit Gemüse

Vielen Dank für die Blumen

Von Hobbykoch

Eine zart schmelzende Creme auf krossem Keksboden - Cheesecake ist ein gern gesehener Klassiker zu Brunch und Kaffee. Doch auch ein würziger Blumenkohl-Käsekuchen kann begeistern.

Freunde des gebackenen Frischkäses erfreuen sich seit Jahren an einer Vielzahl verschiedener Cheesecake-Varianten. Besonders gut werden diese von der Autorin und Food-Stylistin Sophie Dupuis-Gaulier in ihrem kleinen Büchlein "Cheesecakes"* zusammengetragen. Das hat zwar nur 70 Seiten, aber Cheesecake-Fans kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Dupuis-Gaulier erklärt auf nur einer Seite, warum der Käsekuchen in seiner Einfachheit und Effizienz so gut ankommt.

Danach folgen Rezepte, die selbst alten Käsekuchenhasen den Bürzel vibrieren lassen, wie zum Beispiel für Bananen-Toffee-Käsekuchen, Ananas-Kokos-Käsekuchen, Oreo-Kekse-Käsekuchen, Erdnussbutter-Birne-Nougat-Käsekuchen, Spekulatius-Käsekuchen, Matcha-Tee-Johannisbeeren-Käsekuchen, Karotten-Käsekuchen, Curry-Aprikosen-Käsekuchen oder Kürbis-Käsekuchen.

Fast noch interessanter sind die Rezepte zu herzhaften Cheesecakes, bei denen Grissini, TUC-Kekse und anderes Salzgebäck zum hauchdünnen Boden gebröselt werden. Die Käsecreme und das Topping wird dann bestückt mit Zutaten wie Lachs, Zucchini & Fetakäse, Paprikaschoten & Kreuzkümmel, Rucola-Pesto, Hummer, Tsatsiki, oder Rote Bete mit frischem Ingwer - allesamt mit überschaubarem Aufwand nachkochbar und eine echte Erweiterung des Käsekuchenhorizontes.

Beifall für Blumenkohl

Auf dieser kulinarischen Klaviatur spielt auch unsere aktuelle Vorspeise: Für den "Cauliflower-Cheesecake" kommt der Rest des von der Low-Carb-Pizza der letzten Woche übrig gebliebenen Blumenkohls zum Einsatz. Hierbei allerdings nicht wirklich zur Kalorienreduzierung, denn mit Butter, Sahne, Eiern und Frischkäse erspart einem dieses Gericht garantiert keine morgendliche Joggingrunde im Stadtpark.

Soll es auch nicht, denn erstens teilen wir uns das Essen zu sechst, und zweitens ist es der Kohl wert, wenn er denn so geschmackserhaltend zubereitet wird wie in diesem Rezept. Spielentscheidend ist, die Röschen auf keinen Fall in Wasser zu kochen, sondern mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss aromaschonend im Kombidämpfer oder Dampfeinsatz im Kochtopf weich zu garen.

In der Zwischenzeit kann der dünne Kuchenboden im New-York-Style, also ohne Backen, vorbereitet werden - in diesem Fall aus salzigen Crackern, Panko (grobes asiatisches Paniermehl), Parmesan und ein bisschen Butter gestampft. Eigentlich allesamt Zutaten, die man sowieso im Hause hat, denn das Panko lässt sich problemlos durch Semmelbrösel ersetzen.

Anschließend wird der leicht abgekühlte Blumenkohl mit Parmesan, weißem Pfeffer und den üblichen Käsekuchenverdächtigen (Frischkäse, Eier, etwas Sahne) in einem starken Mixer minutenlang zu einer homogenen Masse püriert und vor dem Backen auch noch durch ein Feinsieb passiert. Das alles macht ein bisschen Arbeit, Hobbykoch und Hobbyköchin werden aber am Ende mit einer göttlich zart auf der Zunge schmelzenden Vorspeise belohnt. Hand aufs Herz - wer will nicht ab und zu mal im Beifall untergehen?


*Buchhinweis
Sophie Dupuis-Gaulier: "Cheesecakes"; Fackelträger Verlag; 72 Seiten; 12,99 Euro; ISBN: 978-3-7716-4621-9

Rezept für Cauliflower-Cheesecake (Vorspeise für 6 Personen)

Vorbereitungszeit: 30 Minuten (plus 12 Stunden Kühlzeit)

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Zutaten

Creme

500 g Blumenkohlröschen
0,5 TL frisch gemahlene Muskatnuss
1 TL feines Meersalz (gestrichener TL)
1 Prise weißer Pfeffer aus der Mühle
500 g Frischkäse
4 Eier
50 g Sahne
50 g sehr fein geriebener Parmesankäse
1 Prise Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle

Boden & Dekoration

200 g salzige Cracker
50 g Panko (Asia-Panierung; ersatzweise Semmelbrösel)
50 g Butter
25 g sehr fein geriebener Parmesankäse
100 g sehr dünn aufgeschnittene Coppa oder Tiroler Bauchspeck
20 g sehr fein geriebener Parmesankäse

Zubereitung

Creme

Blumenkohlröschen waschen, würzen und weich dämpfen (Kombidämpfer oder Dämpf-Einsatz im Wasserbad; Kohl nicht kochen), etwas auskühlen lassen.

Restliche Zutaten außer dem Parmesan mit Elektroquirl zu einer glatten Masse vermengen. Zusammen mit dem Käse und dem Blumenkohl in sehr starkem Mixer (z.B. Blender, Thermomix oder Smoothie-Bereiter) 5 Min. auf höchster Stufe mixen. Masse durch Feinsieb pürieren.

Boden & Dekoration

Butter schmelzen. Cracker und Panko in Mixer mittelgrob zerkleinern, Butter und Käse zugeben und kurz mixen. Masse auf dem Boden einer eingefetteten Springform verteilen (besser: Form mit exakt zugeschnittenem Backpapier auslegen) und mithilfe eines Glasbodens oder Dessertring-Stopfers gleichmäßig fest andrücken. 20 Min. in den Kühlschrank stellen.

Die Dekoration erst 1 Stunde vor dem Servieren zubereiten: Backofen auf 250°C Umluft aufheizen. Coppa oder Speck auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen, zweites Papier auflegen, mit weiterem Blech beschweren. 7-8 Min. backen. Krosse Scheiben auskühlen lassen.

Für die Käsecracker Parmesan mithilfe von Dessertringen zu hauchdünnen Kreisen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech aufteilen. Unter dem Backofengrill max. 2 Min. schmelzen, abkühlen lassen.

Fertigstellung

Backofen auf 150°C (keine Umluft) temperieren, unterstes Blech mit Wasser füllen. Crememasse in die Springform füllen und auf Backofengitter oberhalb des Wasserbleches stellen. 50 Min. backen. Ofentür öffnen und Cheesecake langsam abkühlen lassen (sonst bilden sich hässliche Risse). Wenn der Kuchen handwarm ist, Springform mit Alufolie abdecken (darf Cheesecake nicht berühren) und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Anrichten

Cheesecake nach Belieben auf mehrere Teller aufteilen (z.B. mit quadratischen Dessertringen ausstechen. Mit den Speckchips ausdekorieren (Vegetarier bekommen Parmesanchips) und mit Kuchengabeln servieren. Dazu passen auch gemischte Wildkräutersalate als Garnitur.

Küchen-Klang

Die aus dem Dorf Mutzenwinkel im Bayrischen Wald stammende Familie Franz Josef, Johanna, Xaver, Ludwig und Franz Himpsl hatte 2012 mit ihrer vom Goethe-Institut geförderten Musikreise in die Türkei und der daraus resultierenden Crossover-CD "Bavaturka" einen derart großen Weltmusik-Erfolg landen können, dass sie nun unter dem gleichen Titel ein "Vol.2" (Himpslrecords) hinterherschieben - wieder alias Unterbiberger Hofmusik und mit weiteren waghalsig-schönen Verbindungen aus bayerischer Volksmusik und anatolischer Folklore, immer wieder auch jazzig umgesetzt.

Getränketipp

Wir degustierten eine Reihe von Weißweinen zu dem herzhaften Käsekuchen, die aber größtenteils Probleme mit der Cremigkeit des Gerichtes hatten und ihre Fruchtigkeit in der unmittelbaren Essensbegleitung verloren. Nicht so der wackere Pimonteser Langhe Arneis DOC 2014* aus der Kellerei Cordero di Montezemolo, die den Wein aus der seit dem 15. Jahrhundert dokumentierten säurearmen und spätreifenden Rebsorte Arneis in Stahltanks zu einem harmonischen und feinfruchtigen Speisen-Kameraden ausbaut.


*Bezugsquellen
Langhe Arneis DOC 2014

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung