Wein-Tipps Wie erkenne ich einen guten Rosé?

Roséweine werden immer beliebter. Vor allem im Sommer ist ihr Spiel aus Frucht, Säure und Frische perfekt. Am besten gut gekühlt. Doch es gibt auch viel Massenfusel. So erkennen Sie, welche Flasche sich lohnt.
Von Katharina Matheis
Am besten kalt und nicht älter als ein Jahr: Rosé

Am besten kalt und nicht älter als ein Jahr: Rosé

Foto: tuncsel/ Getty Images/iStockphoto
Glasrand, Scheitelpunkt, Weinspiegel: Was ein gutes Weinglas ausmacht
Foto: Schott Zwiesel
Fotostrecke

Glasrand, Scheitelpunkt, Weinspiegel: Was ein gutes Weinglas ausmacht

Mehr lesen über