Pfeil nach rechts

Alois Mannichl

Alle Beiträge

Passauer Polizeichef Akte im Fall Mannichl wird geschlossen

Bis heute ist ungeklärt, was es mit dem Anschlag im Dezember 2008 auf den damaligen Passauer Polizeichef Alois Mannichl auf sich hatte. Die Ermittler arbeiten die letzten Spuren ab, dann soll die Akte jedoch geschlossen werden.
22. Mai 2011, 12:48 Uhr

Angriff auf Passauer Polizeichef Mannichl "Es sind Widersprüche da"

Ein Jahr ist es her, dass der damalige Passauer Polizeidirektor Alois Mannichl an seiner Haustür mit einem Messer attackiert wurde. Ein Täter konnte nicht gefasst werden. Nun wirft der Leitende Oberstaatsanwalt Mannichl vor, sich bei Vernehmungen in Widersprüche verwickelt zu haben.
15. Dezember 2009, 17:53 Uhr

Fall Mannichl Soko zieht nach München

Ermittlungen in der rechten Szene, im Rocker-Milieu und im Umfeld des Opfers - nichts hat bisher zur Aufklärung des Anschlags auf den Passauer Polizeichef Alois Mannichl beigetragen. Nun zieht sich die Sonderkommission wieder nach München zurück. Der Anfang vom Ende der Ermittlungen?
14. Juli 2009, 11:50 Uhr

Fall Mannichl Soko soll aufgelöst werden

Sie sollte die Attacke gegen den Passauer Polizeidirektor Alois Mannichl aufklären - doch das hat sie bislang nicht geschafft: Die Sonderkommission "Fürstenzell" des Landeskriminalamts Bayern wird nach SPIEGEL-Informationen offenbar schrittweise aufgelöst. Von Gunther Latsch und Conny Neumann
16. Mai 2009, 15:42 Uhr

Fall Mannichl Ermittler schließen familiären Hintergrund der Tat aus

Nach der Messerattacke auf den Passauer Polizeichef Alois Mannichl gehen die Ermittler nicht von einem familiären Hintergrund der Tat aus. Der Täter könne tatsächlich aus der rechten Szene stammen, hieß es. Die Sonderkommission sieht sich langwieriger Arbeit gegenüber.
11. Februar 2009, 11:51 Uhr

Fall Mannichl Seehofer verschärft Kampf gegen Neonazis

Verwirrung, Spekulationen, Gerüchte: Auch nach einem Monat Ermittlungsarbeit ist das Attentat auf Alois Mannichl ungeklärt. Bayerns Regierung geht weiter von einem rechtsextremen Täter aus - und legt nun ein Kampf-Konzept vor, inklusive neuem NPD-Verbotsverfahren. Von Sebastian Fischer
12. Januar 2009, 18:49 Uhr

Passauer Polizeichef Neue Todesdrohungen gegen Mannichl

Noch immer haben die Ermittler keine heiße Spur, die zum Mannichl-Attentäter führen könnte - aber der Passauer Polizeichef erhielt nun neue Drohungen. "Du wirst jetzt langsam sterben", heißt es laut einem Zeitungsbericht in einem anonymen Schreiben an den 52-Jährigen.
11. Januar 2009, 13:38 Uhr

Attentat auf Polizeichef Mannichl weist Spekulationen zurück

Im Fall des niedergestochenen Polizeichefs von Passau hat sich nun erneut das Opfer zu Wort gemeldet. Alois Mannichl wies Spekulationen über die Hintergründe des Übergriffs zurück und stellte klar: Er habe den Täter nicht erkannt.
9. Januar 2009, 19:09 Uhr

Nach Attentat Polizeichef Mannichl wieder im Dienst

Dreieinhalb Wochen, nachdem Unbekannte ihn mit einem Messer attackierten, hat Passaus Polizeichef Alois Mannichl seinen Dienst wieder angetreten. Das Landeskriminalamt sichert derweil neue Spuren - man ermittle "in alle Richtungen", hieß es.
5. Januar 2009, 15:37 Uhr

Mannichl-Fahndung Proteste gegen Neonazi-Aufmarsch in Passau

In Passau sind am Samstag 200 Neonazis aufmarschiert. Sie wollten damit gegen Ermittlungen in der rechten Szene nach dem versuchten Mord an Passaus Polizeichef Mannichl protestieren. An zwei Gegendemonstrationen nahmen über 1000 Menschen teil. Größere Zusammenstöße blieben zunächst aus.
3. Januar 2009, 16:36 Uhr

Fall Mannichl Verwirrung um Passauer Sonderkommission

Laut einem Sprecher des Bayerischen LKA übernimmt die Behörde die Ermittlungen im Fall des niedergestochenen Polizeichefs Alois Mannichl. Die Sonderkommission in Passau soll vorerst trotzdem bestehen bleiben - die Polizei vor Ort weiß von all den Plänen bislang allerdings wenig.
30. Dezember 2008, 16:22 Uhr

Medienbericht Soko Mannichl steht angeblich vor Auflösung

Die Ermittlungsbilanz ist ungenügend: Nach der Messerattacke auf Passaus Polizeichef Alois Mannichl ist der Täter noch immer auf freiem Fuß, konkrete Spuren gibt es offenbar nicht. Deshalb soll die 50-köpfige Sonderkommission einem Magazinbericht zufolge aufgelöst werden.
27. Dezember 2008, 13:56 Uhr

Attentat auf Passauer Polizeichef Wie die NPD Stimmung gegen Mannichl machte

Er wurde als Schläger, Terrorist und Grabschänder verunglimpft: E-Mails von NPD-Mitgliedern belegen, wie die Rechtsaußen-Partei den Passauer Polizeichef Mannichl seit langem bekriegte. Auch die Bundesspitze der Partei hatte den Polizisten im Visier, bevor es zum Attentat auf ihn kam.
20. Dezember 2008, 10:13 Uhr