Pfeil nach rechts

Amre Moussa

Alle Beiträge

Militärputsch gegen Mursi Drei Szenarien für Ägypten

Die Armeeführung verspricht Ägypten einen schnellen Wandel zur Demokratie, doch wird das funktionieren? Falls das Militär nicht aus Fehlern der Vergangenheit lernt, könnten davon jene profitieren, die heute geschlagen scheinen: die Islamisten. Von Christoph Sydow
4. Juli 2013, 15:20 Uhr

Ägypten Mursis Chefankläger erklärt Rücktritt vom Rücktritt

Erst kündigte er seinen Rückzug an, jetzt nimmt er ihn wieder zurück: Ägyptens Generalstaatsanwalt Abdullah will doch im Amt bleiben. Von einem Rücktritt will er nichts mehr wissen - seine Erklärung am Montag sei "unter Druck" geschehen.
20. Dezember 2012, 20:19 Uhr

Ägypten Mursis Chefankläger tritt zurück

Ägyptens Generalstaatsanwalt Abdullah tritt nach nicht einmal vier Wochen zurück. In der kurzen Amtszeit hat er mehrfach umstrittene Entscheidungen gefällt. Der Rückzug ist auch eine Niederlage von Präsident Mursi - denn der hat ihn gegen den Willen des Justizapparats durchgeboxt.
17. Dezember 2012, 23:12 Uhr

Amr Mussa zur Staatskrise in Ägypten "Der Westen soll sich zurückhalten"

Kurzfristig musste Amr Mussa eine Einladung zum SPIEGEL nach Hamburg absagen: Noch nie in seinem Leben war die Lage in Ägypten so kritisch, sagt der ehemalige Generalsekretär der Arabischen Liga im Interview. Aber sein Land werde die Krise alleine und ohne Hilfe von außen entschärfen.
26. November 2012, 18:05 Uhr

Präsidentschaftswahlen Ägyptens Militär kämpft um seine Handelsmacht

Sie betreibt Bäckereien und Tankstellen, Nudelfabriken und Luxushotels: Ägyptens Armee ist eine gigantische Wirtschaftsmacht - und will es auch nach der heutigen Wahl bleiben. Die Generäle blockieren jede Reform. Doch ohne sie kann der neue Präsident den maroden Staat kaum retten. Von Ulrike Putz
23. Mai 2012, 10:29 Uhr

Gewalt in Syrien Emir von Katar fordert Einsatz ausländischer Streitkräfte

In der arabischen Welt wächst der Druck auf das Regime von Syriens Machthaber Assad: Der Emir von Katar hat sich für eine bewaffnete Mission in dem Land ausgesprochen, um "das Töten zu beenden". Auch Amr Mussa, früherer Generalsekretär der Arabischen Liga, schließt einen solchen Schritt nicht mehr aus.
15. Januar 2012, 17:22 Uhr

Sanktionen gegen Gaddafi Arabische Liga verlangt Flugverbot über Libyen

Es könnte der Durchbruch sein: Bisher wollte sich die internationale Gemeinschaft nicht auf ein gemeinsames Vorgehen gegen Gaddafis Regime verständigen - nun spricht sich die Arabische Liga für eine Flugverbotszone über Libyen aus. Damit wird ein Eingreifen des Westens wahrscheinlicher.
12. März 2011, 18:02 Uhr

Bürgerkrieg in Libyen Gaddafis Truppen umzingeln Rebellen-Städte

Die Aufständischen verlieren an Boden: Mit geballter militärischer Macht erobern Gaddafis Einheiten die Ölstadt Ras Lanuf, weitere Rebellenhochburgen werden angegriffen. Doch die internationale Gemeinschaft kann sich nicht auf ein gemeinsames Vorgehen einigen.
12. März 2011, 15:31 Uhr

Sanktionen gegen Gaddafi Brüderle friert Libyen-Milliarden ein

Es geht um ein Vermögen: Wirtschaftsminister Brüderle hat angeordnet, libysche Gelder auf deutschen Konten festzusetzen. Nach Informationen des SPIEGEL handelt es sich dabei um Kapital der Notenbank und dreier staatlicher Einrichtungen.
12. März 2011, 13:09 Uhr

Bürgerkrieg in Libyen Chef der Arabischen Liga verlangt Flugverbotszone

Der Druck auf Gaddafi wächst: Der Chef der Arabischen Liga, Amr Mussa, fordert im Interview mit dem SPIEGEL eine Flugverbotszone über Libyen und übt scharfe Kritik an dem Despoten. Die Volksaufstände seien "unaufhaltsam", er rechne mit einem Dominoeffekt im Nahen Osten.
12. März 2011, 11:10 Uhr

Das neue Ägypten Die Erben Mubaraks

Wer wird Mubaraks Nachfolger in einem demokratischen Ägypten? Der im Westen bekannte Mohamed ElBaradei ist nur ein Außenseiter. Große Chancen rechnet sich Amr Mussa aus, Generalsekretär der Arabischen Liga. Und welche Rolle werden die Ikonen der jugendlichen Revolutionsbewegung  spielen? Von Mathieu von Rohr, Juliane von Mittelstaedt und Volkhard Windfuhr
21. Februar 2011, 08:06 Uhr

Nahost Arabische Liga hält Friedensprozess für gescheitert

Die Außenminister der Arabischen Liga haben auf einer Sondersitzung in Kairo die Intervention des Uno-Sicherheitsrates gefordert, um eine Eskalation der Kämpfe im Nahen Osten zu vermeiden. Der Friedensprozess sei gescheitert, erklärte Generalsekretär Amr Mussa.
15. Juli 2006, 21:37 Uhr
Seite 1 / 1