Pfeil nach rechts

Angelika Beer

Alle Beiträge

Piratenpartei Schatzmeister Schlömers Wettlauf gegen die Zeit

Durch Schlamperei bei der Buchhaltung hätte sich die Piratenpartei beinahe finanziell ruiniert. Ihren Rechenschaftsbericht hat sie gerade noch pünktlich eingereicht, um in den Genuss der staatlichen Parteienfinanzierung zu kommen. Aber das ist noch nicht einmal das größte Problem. Von Sonja Bechtold
30. Dezember 2009, 19:31 Uhr

Austritt Ex-Parteichefin Beer verlässt die Grünen

Sie wurde nicht wieder für die Europawahl nominiert, nun hat sie ihren Austritt erklärt: Ex-Parteichefin Angelika Beer ist kein Mitglied der Grünen mehr. Den Parteifreunden gehe es "nur noch um die Macht", kritisierte sie.
28. März 2009, 15:40 Uhr

Grünen-Chefin Beer Kollektiv weggelobt

Die Frau mit dem Zöpfchen hat es geschafft. Angelika Beer, glücklose Chefin der Grünen, bekommt eine zweite Chance. Die Partei stellte sie - wenn auch halbherzig - als Kandidatin für die Europawahlen im nächsten Jahr auf. Dort kann sie sich wieder auf ihre Kernkompetenzen besinnen. Von Dominik Baur
30. November 2003, 09:20 Uhr

Parteitag in Dresden Olivgrüne Tränen

Auf dem Parteitag der Grünen in Dresden geht es vordergründig um eine Vermögensteuer und die Kandidaten für die Europawahl. Vor allem aber geht es um die Zukunft der Parteichefin Angelika Beer. Die unglückliche Militärexpertin befindet sich im Dauersinkflug. Jetzt hofft sie auf ein Ticket nach Europa. Von Markus Deggerich
26. November 2003, 16:51 Uhr

Angelika Beer "Die Wehrpflicht ist ein Auslaufmodell"

Die Wehrpflicht als Grundlage der Bundeswehrreform ist ein Auslaufmodell, sagt die Verteidigungsexpertin der Grünen, Angelika Beer, im SPIEGEL-ONLINE-Interview. Auch die Finanzierung von Scharpings Konzept stellt die Grünen-Politikerin in Frage.
30. Januar 2001, 12:12 Uhr
Seite 1 / 1