Violinen: Bartók würde sich wundern

SPIEGEL ONLINE - 02.12.2018

Gegen die Konventionen und voller Gegensätze: Die Violinistinnen Franziska Pietsch und Vilde Frang widmen sich virtuos der Musik von Béla Bartók. mehr...

Klassiker von Strauss und Bartók: Neuer Schwung, alte Pracht

SPIEGEL ONLINE - 10.06.2018

Richard Strauss und Béla Bartók liebten das Orchester, jeder auf seine Art. Wie überzeugend frisch ihre Arbeiten noch heute klingen können, zeigen zwei neue Aufnahmen. mehr...

Violinvirtuose Hadelich: Aber bitte mit Bartók!

SPIEGEL ONLINE - 26.07.2015

Augustin Hadelich gehört vor allem in den USA zu den gefragtesten Geigenvirtuosen, bei uns ist er immer noch ein Geheimtipp. Auf seiner neuen CD präsentiert er Bartók in Vollendung. Aber erst muss noch ein populärer Konzert-Hit ran. mehr...

Neue CDs

KulturSPIEGEL - 26.08.2013

„Plácido Domingo singt Verdi"(Sony Classical)Mit 72 Jahren genießen andere Sänger längst den Ruhestand. Plácido Domingo dagegen, sicher einer der größten Tenöre des 20. Jahrhunderts, sucht im 21. weiter die Herausforderung: Er kehrt zu seinen… mehr...

Pianistin Martha Argerich: Raubkatze mit Wunderpfoten

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2009

Da konnte Bella Martha nicht nein sagen: Auf einer neuen CD spielt die Argerich nicht nur im Super-Duo mit Geiger Gidon Kremer, sondern erstmals seit Jahren auch wieder alleine. Zum Verlieben schön! mehr...

GESTORBEN: Andor Foldes

DER SPIEGEL - 17.02.1992

Gestorben: Andor Foldes; 78. Die globale Karriere hat sich der feine Herr aus Budapest womöglich selbst verbaut: Wer, wie er, Mozart-Konzerte vor allem schnörkellos klarstellt, Beethoven-Sonaten ohne dickes Gefühlsgewühl ausbreitet und den Leuten… mehr...

Der doppelte Ritt über den Tränensee

DER SPIEGEL - 12.09.1988

SPIEGEL-Redakteur Klaus Umbach über den Amsterdamer Bartok-Abend des Opernregisseurs Herbert Wernicke * mehr...

BÜCHER: Brüderliche Musik

DER SPIEGEL - 04.02.1985

Heinrich Lindlar: „Lübbes Bartok Lexikon“. Gustav Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach; 224 Seiten; 28 Mark. * mehr...

SCHALLPLATTEN NEU IN DEUTSCHLAND: Sittlicher Anstoß

DER SPIEGEL - 26.08.1968

Béla Bartok: „Der wunderbare Mandarin“. Paul Hindemith: „Nobilissima Visione, Orchestersuite. Chicagoer Symphonie-Orchester Dirigent: Jean Mortinon. RCA LSC 3004; 25 Mark. mehr...

MUSIK / BARTÓK: Gefüllter Rucksack

DER SPIEGEL - 10.04.1967

Fast ein ganzes Leben lang stieß seine Musik auf taube Ohren, und so stand er denn zumeist abseits -- ein kleiner, dünner, immer kränkelnder Mann, wortkarg, kompliziert und kompromißlos, ein Komponist, der unbeachtet vom großen Publikum seine wild… mehr...