Braunkohlekonzern: Sachsens Ex-Ministerpräsident Tillich wird Aufsichtsratschef bei Mibrag

Braunkohlekonzern: Sachsens Ex-Ministerpräsident Tillich wird Aufsichtsratschef bei Mibrag

SPIEGEL ONLINE - 24.09.2019

Der ehemalige sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat einen neuen Job. Der CDU-Politiker wird Aufsichtsratschef des Kohlekonzerns Mibrag. mehr... Forum ]

Strukturwandel durch Kohleausstieg: Forscher warnen vor falschen Versprechungen

Strukturwandel durch Kohleausstieg: Forscher warnen vor falschen Versprechungen

SPIEGEL ONLINE - 10.07.2019

Das Ifo-Institut fordert, bei den Menschen in den Kohlegebieten keine falschen Erwartungen zu wecken. Die Pläne der Regierung gehen den Forschern zufolge an den eigentlichen Problemen vorbei. mehr...


Klimaprotest in NRW: Polizei räumt besetzten Tagebau Garzweiler

Klimaprotest in NRW: Polizei räumt besetzten Tagebau Garzweiler

SPIEGEL ONLINE - 23.06.2019

Die Polizei greift durch: Nach einem Tag Besetzung sind Hunderte Demonstranten aus dem Braunkohletagebau Garzweiler gebracht worden. Bahngleise zu einem Kraftwerk werden von Aktivisten aber weiterhin blockiert. mehr... Video | Forum ]

Anti-Kohle-Proteste am Tagebau Garzweiler: Grenzgänger

SPIEGEL ONLINE - 23.06.2019

Die Klimabewegungen „Fridays for Future“ und „Ende Gelände“ haben die gleichen Ziele. Aber: Wie weit darf Protest gehen? mehr...

Geplanter Kohleausstieg: RWE-Chef erwartet „signifikanten Stellenabbau“

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2019

Spätestens bis 2038 will Deutschland aus der Kohle aussteigen. Das wird beim Energiekonzern RWE offenbar zahlreiche Jobs kosten: Der Unternehmenschef rechnet „mit einem signifikanten Abbau bereits bis 2023“. mehr...

Einigung in der Regierungskommission: Deutschland soll bis spätestens 2038 aus der Kohle aussteigen

SPIEGEL ONLINE - 26.01.2019

Der Kompromiss der Regierungskommission für den Kohleausstieg steht: Bis 2022 sollen nach SPIEGEL-Informationen weitere sieben Gigawatt Kraftwerke abgeschaltet werden, der letzte Meiler soll 2035 bis 2038 vom Netz. Die Details. mehr...

Medienbericht: Vattenfall will offenbar massiv in Braunkohle-Reviere investieren

SPIEGEL ONLINE - 25.01.2019

Auch nach dem Kohleausstieg wollen Vattenfall und BayWa einem Bericht zufolge in deutsche Braunkohle-Gebiete investieren: Die Konzerne planen demnach, dort Solar- und Windparks in industriellem Maßstab zu errichten. mehr...

Platz für Windräder und Solaranlagen: Greenpeace-Energy will RWE-Braunkohlerevier kaufen

SPIEGEL ONLINE - 26.11.2018

Die Ökostromfirma Greenpeace Energy will die Braunkohlesparte von RWE im Rheinischen Revier kaufen und stilllegen. Revolutionärer Plan - oder Werbegag? mehr...

Drosselung der Braunkohleförderung: RWE rechnet mit Stellenabbau wegen Rodungsstopp

SPIEGEL ONLINE - 13.10.2018

RWE will wegen des Rodungsstopps im Hambacher Forst weniger Kohle fördern. Und das wird Arbeitsplätze kosten, kündigt Konzernchef Schmitz nun an. mehr...

Tagebau Hambach: RWE will Kohleförderung um 10 bis 15 Millionen Tonnen drosseln

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2018

Das Gerichtsurteil für den vorläufigen Erhalt des Hambacher Forsts hat Folgen für den angrenzenden Braunkohletagebau. Nach SPIEGEL-Informationen könnte RWE die Förderung um mehr als ein Drittel senken. mehr...

Gutachten: Zweifel am Braunkohlebedarf von RWE

DER SPIEGEL - 06.10.2018

Grüne und Umweltverbände fordern vor der Großdemo unverzüglichen Stopp der Rodungen. mehr...

Kampf um Hambacher Forst: Schwarzer Tag für RWE

SPIEGEL ONLINE - 05.10.2018

Die Pläne für den Braunkohletagebau: überholt. Die Aktie: im freien Fall. Die Aussichten: düster. Der Imageschaden: gewaltig. RWE erlebt wegen des Hambacher Forsts einen der bittersten Tage der Konzerngeschichte. mehr...

Hambacher Forst: RWE braucht nur ein Drittel der genehmigten Braunkohle

SPIEGEL ONLINE - 05.10.2018

Die geplante Abholzung des Hambacher Forsts ist per Gerichtsurteil vorerst gestoppt. Ein Gutachten stellt nach SPIEGEL-Informationen aber grundsätzlich infrage, ob RWE so viel Braunkohle abbauen muss wie geplant. mehr...