Pfeil nach rechts

Bruno Ganz

Alle Beiträge

Zum Tode von Bruno Ganz Ein göttlicher Komödiant

In Theater und Kino war Bruno Ganz ein Einzelgänger. Sanftheit, ein bei allem Lächeln todesdunkler Ernst und der Mut zur Radikalität zeichneten den tiefgründigen Schauspieler aus. Von Wolfgang Höbel
16. Februar 2019, 16:50 Uhr

Im Alter von 77 Jahren Schauspieler Bruno Ganz ist tot

Der Schweizer Bruno Ganz war einer der bedeutendsten Schauspieler des deutschsprachigen Raums. Auf der Bühne und im Film hat er den Grübler, den Stillen gegeben - und den Diktator. Nun ist er im Alter von 77 Jahren gestorben.
16. Februar 2019, 11:12 Uhr

Goldene Kamera Ü-40-Gala in Berlin

Goldregen für Bewährtes: Bruno Ganz und Diane Keaton wurden für ihr Lebenswerk geehrt, Nadja Uhl und Thomas Thieme als beste deutsche Schauspieler ausgezeichnet. Der Nachwuchs hatte es bei der 49. "Goldenen Kamera" schwer - wurde aber mit einem eigenen Preis bedacht.
1. Februar 2014, 23:39 Uhr

"Nibelungen"-Premiere Auf, die Fresse!

Die Zombies von Opas Regietheater erwachen im Berliner Deutschen Theater zu gruseligem neuem Leben: Michael Thalheimer zeigt Friedrich Hebbels "Nibelungen" als radikal nervtötende Schrei- und Blutorgie. Von Wolfgang Höbel
27. März 2010, 14:47 Uhr

Bruno Ganz im RAF-Film Der Ex-Sympathisant

Bruno Ganz ist der Star der Stars im RAF-Film "Der Baader-Meinhof-Komplex". Er spielte Hitler im "Untergang" - und nun Horst Herold, den obersten Terroristenjäger des Deutschen Herbstes. Begegnung mit einem Mann, der Ulrike Meinhof hätte bei sich übernachten lassen. Von Dirk Kurbjuweit
10. September 2008, 06:27 Uhr

"Der Untergang" Die unerzählbare Geschichte

Im Führerbunker bleibt es kalt: Bernd Eichingers Film "Der Untergang" will die menschliche Seite der deutschen Albtraumgestalt Hitler zeigen. Sein notwendiger Rückzug vor jeder Wärme macht den "Untergang" zu einem letztlich überflüssigen Film. Von Andreas Borcholte
15. September 2004, 16:38 Uhr

Bruno Ganz Theaterpreis für den "verwegenen Abenteurer"

Bruno Ganz, Sonderling, Grübler und Altstar des deutschen Theaters hat beim 38. Berliner Theatertreffen den Theaterpreis für sein Lebenswerk erhalten. Die Jury ehrte den 60-Jährigen als "Spezialist für das Fach des einsamen Menschen." Von Harriet Dreier
9. Mai 2001, 12:49 Uhr
Seite 1 / 1