Britische Reality-Stars: Bitte recht künstlich

SPIEGEL ONLINE - 24.04.2013

Darsteller britischer Reality-Serien haben offenbar eine neue Einnahmequelle. Sie loben öffentlich ihre Schönheitsoperationen. Diese Art der Vermarktung geht selbst der Vereinigung britischer Schönheitschirurgen zu weit. mehr...

Schmerzensgeld: Gericht weist Klage wegen mangelhafter Brustimplantate ab

SPIEGEL ONLINE - 14.03.2013

Eine 62-Jährige hat 100.000 Euro Schmerzensgeld vom TÜV-Rheinland gefordert - weil dieser die mangelhaften Brustimplantate des französischen Herstellers PIP nicht ausreichend kontrolliert haben soll. Das Landgericht Frankenthal sah jedoch nicht genug Beweise für die Vorwürfe der Frau. mehr...

Mangelhafte Brustimplantate: Frau verklagt TÜV-Rheinland

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2013

Der TÜV-Rheinland soll die mangelhaften Brustimplantate des französischen Herstellers PIP nicht ausreichend kontrolliert haben. Deshalb fordert eine 62-Jährige 100.000 Euro Schmerzensgeld. mehr...

Prozess um Brustimplantate: Gutachter statt Urteil

SPIEGEL ONLINE - 30.11.2012

Hunderttausenden Frauen wurden Brustimplantate mit Billigsilikon eingesetzt, Iris Herold hat auf Schadensersatz geklagt. Doch statt des erwarteten Urteils hat das Gericht nun verkündet, einen Gutachter einzuschalten. Der Prozess könnte sich ein Jahr hinziehen, die Implantate wird Herold wohl schneller los. mehr...

Skandal um Brustimplantate: EU plant schärfere Kontrollen

SPIEGEL ONLINE - 26.09.2012

Nie mehr undichte Brustimplantate? Nach Plänen der EU sollen Medizinprodukte in Zukunft viel schärfer kontrolliert werden - Hersteller müssen möglicherweise mit Stichprobenuntersuchungen rechnen. Doch Kritikern genügt der Vorstoß nicht. Sie fordern zudem eine frühe Nutzenbewertung. mehr...

Billig-Silikon: Mehr als 1000 PIP-Implantate seit 2011 entfernt

SPIEGEL ONLINE - 20.06.2012

Mehr als 1000 Frauen haben sich in den vergangenen sechs Monaten die minderwertigen PIP-Implantate entfernen lassen. Britische Ärzte berichteten kürzlich, es gehe keine Gesundheitsgefährdung von den Brustimplantaten aus. Doch deutsche Gesundheitsexperten empfehlen weiterhin die Entfernung. mehr...

Brustimplantate: PIP-Silikon ist nicht gesundheitsgefährdend

SPIEGEL ONLINE - 18.06.2012

Seit Monaten wird über minderwertige PIP-Brustimplantate diskutiert. Nun berichten britische Mediziner: Das Silikon scheint kein Risiko für die Gesundheit darzustellen. Es bleibt die Gefahr, dass die minderwertigen Kissen reißen. mehr...

Schönheitschirurgie: Italien verbietet Brustvergrößerungen bei Minderjährigen

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2012

Die Zahl der Schönheitsoperationen steigt - selbst Teenager legen sich inzwischen regelmäßig aus ästhetischen Gründen unters Messer. Jetzt tritt die Regierung in Italien auf die Bremse: Brustvergrößerungen bei Minderjährigen sind dort ab sofort verboten. mehr...

Geplatzte Brustimplantate: Geschädigte verklagen Allianz-Versicherung

SPIEGEL ONLINE - 06.02.2012

Der Skandal um minderwertige Silikonkissen der Firma PIP bekommt eine neue Dimension: Jetzt verklagen Betroffene auch die Versicherung von PIP, die Allianz. Die jedoch sieht sich selbst als Geschädigte. mehr...

PIP-Skandal: Behörde warnt vor weiteren Brustimplantaten

SPIEGEL ONLINE - 27.01.2012

Gefährliches Industriesilikon des Herstellers PIP könnte auch in Implantaten der Marke Tibreeze stecken. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat daher seine Warnung zu den minderwertigen Kissen ausgeweitet. Die Behörde rät betroffenen Frauen, ihren Arzt aufzusuchen. mehr...