Pfeil nach rechts

Cerberus Capital Management

Alle Beiträge

Gerichtsentscheidung Deutsche-Bank-Führung nicht entlastet

Dass der US-Finanzinvestor Cerberus zugleich Aktionär der Deutschen Bank ist und von ihr Beratungshonorare kassiert, ist anderen Anteilseignern ein Ärgernis. Die Doppelrolle hat jetzt ein Nachspiel - für das Management des Konzerns.
25. Oktober 2019, 15:12 Uhr

Mögliche Übernahme Finanzinvestor Cerberus wittert Chance bei Blackberry

Einst galt Blackberry als Smartphone-Pionier, heute lockt das angeschlagene Unternehmen Schnäppchenjäger an: Laut US-Zeitungsberichten ist der Finanzinvestor Cerberus an einer Übernahme interessiert. Sollte er zum Zuge kommen, könnte dies das Ende des Blackberry-Konzerns sein.
3. Oktober 2013, 15:08 Uhr

Amoklauf von Newtown US-Investor hält offenbar an Waffenfirma fest

Der Attentäter von Newtown tötete mit einem Sturmgewehr von Bushmaster. Nach dem Amoklauf hieß es, der US-Finanzinvestor Cerberus wolle den Waffenhersteller verkaufen. Doch offenbar plant Cerberus-Gründer Feinberg nun, Bushmaster selbst zu übernehmen.
17. April 2013, 08:49 Uhr

Nach Amoklauf US-Finanzinvestor steigt bei Waffenhersteller aus

Nach dem Schulmassaker von Newtown will der Finanzinvestor Cerberus den Waffenhersteller Bushmaster verkaufen. Offenbar fürchtet das Unternehmen eine Verschärfung des US-Waffenrechts. Der Attentäter hatte seine Opfer unter anderem mit einem Sturmgewehr vom Typ Bushmaster AR 15 getötet.
18. Dezember 2012, 10:51 Uhr

Immobilienboom Finanzinvestor Cerberus kauft 22.000 Wohnungen

In deutschen Städten boomt der Immobilienmarkt, jetzt wittern Finanzinvestoren ihre Chance. Laut "Financial Times Deutschland" kauft die US-Gesellschaft Cerberus jetzt 22.000 Wohnungen im ganzen Land. Möglich wird das, weil Banken wieder mehr Geld ausleihen.
10. April 2012, 12:00 Uhr

Börsengang der Freedom Group Waffen für die Wall Street

Seit der Wahl Barack Obamas boomt in den USA das Waffengeschäft - weil die US-Bürger neue Beschränkungen fürchten. Davon profitiert auch der angeschlagene Finanzinvestor Cerberus: Er besitzt Amerikas Waffenhersteller Nr. 1, den er jetzt an die Börse bringen will. Von Marc Pitzke
26. Oktober 2009, 08:57 Uhr

Einigung mit Cerberus Daimler trennt sich von Rest-Anteil an Chrysler

DaimlerChrysler ist endgültig Geschichte: Der deutsche Autobauer trennt sich von den letzten 19,9 Prozent, die er noch an der einstigen Tochter hält. In der Nacht gab der Konzern eine Einigung mit allen US-Partnern bekannt - sie wird das Quartalsergebnis um 700 Millionen Dollar belasten.
27. April 2009, 23:48 Uhr

Chrysler-Anteile Offener Streit zwischen Daimler und Cerberus

Keine Einigung beim Verkauf der restlichen Daimler-Anteile an Chrysler: Zwischen dem Stuttgarter Autohersteller und dem Finanzinvestor Cerberus ist es zu einem offenen Streit gekommen. Der Forderungen des Investors seien überhöht und "absolut unberechtigt", beschwert sich Daimler.
26. November 2008, 17:10 Uhr

Manager Utz Claassen heuert bei US-Investor Cerberus an

Der frühere Chef des Energiekonzerns EnBW, Utz Claassen, arbeitet künftig für den amerikanischen Finanzinvestor Cerberus. Nach Informationen des "manager magazin" will der Manager hauptberuflich Unternehmen lenken, an denen Cerberus beteiligt ist.
19. November 2008, 17:26 Uhr

Cerberus Höllenhund schnappt sich Chrysler

Fast unbeachtet ist Cerberus zu einem der mächtigsten Akteure auf dem Milliarden-Markt für Unternehmenskäufe avanciert. Mit der Übernahme von Chrysler katapultiert sich der Finanzinvestor nun in eine neue Dimension. Auf seiner Gehaltsliste stehen Top-Manager und gefallene Minister. Von Susanne Amann
14. Mai 2007, 14:23 Uhr

Ende der Welt AG Daimler trennt sich von Chrysler

Aus DaimlerChrysler wird die Daimler AG: Der Autokonzern verkauft die Mehrheit seiner kriselnden US-Sparte zurück nach Amerika. Der Finanzinvestor Cerberus zahlt nur 5,5 Milliarden Euro dafür. Unter dem Strich macht Daimler sogar Miese mit dem Geschäft.
14. Mai 2007, 10:33 Uhr
Seite 1 / 1