Schöner Schreiben - die Deutschkolumne: Spiel mit der Hoffnung

SPIEGEL Plus - 20.04.2019

Schmucklos, beiläufig, lakonisch - und all das mit beeindruckender Ernsthaftigkeit. Christian Kracht hat mit „Faserland“ die deutsche Literatur verändert. mehr...

Christian Kracht in Frankfurt: Blutspur des Bösen

SPIEGEL ONLINE - 24.05.2018

Ein Mensch, der „Me too“ gesagt hat: Tagelang beschäftigte Christian Kracht die Literaturszene, weil er in seiner Vorlesung von Traumatischem berichtet hatte. Bei der Abschlussveranstaltung hörte man ihn ganz neu. mehr...

Missbrauch: Der Blitz

DER SPIEGEL - 19.05.2018

 Der Schriftsteller Christian Kracht berichtet von einem frühen Trauma und erklärt sein Werk. mehr...

Kracht-Roman „Die Toten“: Ein Schweizer im Grauen

SPIEGEL ONLINE - 09.09.2016

Der neue Roman von Christian Kracht spielt in der Filmbranche der frühen Nazizeit - mit realen Personen wie Heinz Rühmann. Der Autor ist umstritten, doch das Buch ein Vergnügen. mehr...

Krachts „Imperium“ erstmals auf der Bühne: Der Jünger der Kokosnuss

SPIEGEL ONLINE - 27.04.2015

Was wollte Christian Kracht mit seinem Roman „Imperium“? Der Regisseur Jan Bosse bringt die Abenteuergeschichte in Hamburg zur Uraufführung und traut sich nicht, eine Antwort zu geben. Aber das Zuschauen macht Spaß. mehr...

Trotz „Imperium“-Debatte: Christian Kracht erhält Wilhelm-Raabe-Preis

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2012

Hoch dotierte Ehre für einen Außenseiter des Literaturbetriebs: Der Schriftsteller Christian Kracht erhält für seinen Roman „Imperium“ den Wilhelm-Raabe-Preis. Die Jury würdigt damit die Geschichte eines Weltverbesserers aus der Kaiserzeit. mehr...

Leipziger Buchmesse: Er! Der mit dem Scheitel!

SPIEGEL ONLINE - 16.03.2012

Der Blondschopf ist gescheitelt - im Knabengesicht prangt ein Vollbart: Er ist der Star der Buchmesse. Kleinverlags-Krise? Suhrkamp-Übernahme? Interessiert nicht! Alle wollen nur wissen: Wie war's bei der Lesung von Christian Kracht, dem Phantom des deutschen Literaturbetriebs? mehr...

Nach „Imperium“-Debatte: Christian Kracht sagt Lesung auf Leipziger Buchmesse ab

SPIEGEL ONLINE - 15.03.2012

Er schweigt: Christian Kracht hat eine Lesung auf der Leipziger Buchmesse ausfallen lassen, nur in der Uni-Bibliothek mag er aus seinem Roman „Imperium“ vorlesen. Einer Diskussion über sein vermeintlich rechtes Weltbild stellt sich der Autor weiterhin nicht. mehr...

Erste Lesung von Christian Kracht: Er schnauft! Bei Hitler!

SPIEGEL ONLINE - 08.03.2012

Alle reden über ihn, jetzt sprach er: In Zürich las Christian Kracht aus seinem umstrittenen Roman „Imperium“ vor. Würde er bei der Weltpremiere etwas sagen zu dem Vorwurf, ein Rechter zu sein? Das Publikum deutete gespannt jede Regung des Autors - und lachte schließlich über hässliche Deutsche. mehr...

Briefe: Die Gretchenfrage

DER SPIEGEL - 05.03.2012

Nr. 7/2012, Georg Diez über Christian Krachts Roman „Imperium“, und Nr. 8/2012, Verleger Helge Malchows Verteidigung seines Autors, und Nr. 9/2012, Diez über seine Kritik an Kracht und seine Kritiker mehr...