BÜCHER: Welt- oder Seelenfrieden?

DER SPIEGEL - 08.11.1982

Bernt Engelmann u.a. (Hg.): „Es geht, es geht ...“ Wilhelm Goldmann Verlag, München; 432 Seiten; 9,80 Mark. mehr...

Das Evangelium der kritischen Opportunisten

DER SPIEGEL - 30.08.1982

SPIEGEL-Redakteur Christian Schultz-Gerstein über den Mode-Autor Botho Strauß mehr...

Christian Schultz-Gerstein über Peter Handke: „Über die Dörfer“

DER SPIEGEL - 02.08.1982

Der blanke Haß der schönen Seelen Handkes Stück, er nennt es ein „dramatisches Gedicht“, wird am kommenden Sonntag bei den Salzburger Festspielen unter der Regie von Wim Wenders uraufgeführt. mehr...

Christian Schultz-Gerstein über Andreas Mand: „Haut ab“

DER SPIEGEL - 26.07.1982

Schreiende Gefühle im schalldichten Raum Andreas Mand, 22, ist Student und lebt in Osnabrück. mehr...

„Das verstehe, wer kann“

DER SPIEGEL - 28.06.1982

SPIEGEL-Redakteur Schultz-Gerstein über deutsche TV-Reporter mehr...

„We are the people“

DER SPIEGEL - 07.06.1982

SPIEGEL-Redakteur Christian Schultz-Gerstein über die britischen Fans mehr...

SPIEGEL Essay: Wer hat Angst vor Neo-Nazis?

DER SPIEGEL - 17.05.1982

von Christian Schultz-Gerstein Der Autor, Jahrgang 1945, ist SPIEGEL-Redakteur im Kultur-Ressort. mehr...

Der verfrühte Aussteiger

DER SPIEGEL - 21.12.1981

SPIEGEL-Redakteur Christian Schultz-Gerstein über das paradoxe Interesse an dem Kabarettisten Wolfgang Neuss Ich bin für alles Neue, wenn ich weiß, ich werde in Ruhe gelassen. Wolfgang Neuss mehr...

Christian Schultz-Gerstein über Urs Jaeggi: „Grundrisse“

DER SPIEGEL - 23.11.1981

Ein Radikaler für alle Fälle Urs Jaeggi, 50, ist Professor für Soziologie an der Freien Universität Berlin. mehr...

Vom Abtanzball zu El-Fatah

DER SPIEGEL - 14.09.1981

SPIEGEL-Redakteur Christian Schultz-Gerstein über Margarethe von Trottas Film „Die bleierne Zeit“ Der neue Film der Regisseurin Margarethe von Trotta ist der deutsche Beitrag auf der diesjährigen Biennale in Venedig. Im Mittelpunkt stehen die Schwestern Juliane und Marianne alias Christiane und Gudrun Ensslin. Dennoch ist der Film, in dem Stammheim eine Hauptrolle spielt, kein Film über den deutschen Terrorismus. mehr...