Pfeil nach rechts

Chronobiologie

Alle Beiträge

Nobelpreis für Medizin Wie die innere Uhr tickt

Einzeller, Fruchtfliegen, Pflanzen, Säugetiere: Alle haben eine innere Uhr, die ähnlichen Prinzipien folgt. Wie sie funktioniert, haben drei US-Chronobiologen erforscht - und jetzt den Nobelpreis bekommen. Von Heike Le Ker
2. Oktober 2017, 15:11 Uhr

Vollmond Ich. Kann. Nicht. Schlafen.

Der Vollmond macht uns aggressiv, wahnsinnig und raubt uns den Schlaf. Davon sind viele Menschen überzeugt. Stimmt das? Von Jens Lubbadeh
4. März 2015, 19:20 Uhr

Handys und Tablets Blaues Licht stört den Schlaf

Wer spät am Abend noch vor Handy, Tablet oder Laptop sitzt, kann später oft schlecht schlafen. Daran könnten die blauen Wellenlängen des Lichtes schuld sein: Unser Nervensystem reagiert auf sie besonders sensibel. Von Heike Le Ker
24. November 2014, 20:03 Uhr

Zwei innere Uhren Borstenwurm und Krebs leben im Doppeltakt

Dann eben die Monduhr: Wird der Tagesrhythmus gestört, setzen manche Tiere eben auf den nächsten inneren Taktgeber. Wissenschaftler konnten diese Flexibilität erstmals nachweisen - untersucht haben sie einen Borstenwurm und einen kleinen Krebs.
27. September 2013, 09:16 Uhr

Radiomoderatoren Hier spricht der Sender frühes Berlin

Seit 20 Jahren wachen Christoph Azone und Stefan Rupp gegen 4 Uhr morgens auf. Das Duo weckt als gut gelaunte Radiomoderatoren die Berliner. Ihr Erfolgsrezept: ein Mix aus Disziplin, Verrücktheit und einer langen stabilen Freundschaft. Besuch bei zwei notorischen Frühaufstehern. Von Oliver Trenkamp
14. Mai 2013, 05:13 Uhr

Unbeirrbar Der Hahn kräht nach innerer Uhr

Es liegt nicht am Morgenlicht: Ein Hahn kräht, wenn sein eigener Wecker es ihm signalisiert. Immer. Forscher haben verschiedenste Signale getestet, die Tiere ließen sich aber nicht beirren - außer durch Artgenossen.
18. März 2013, 17:48 Uhr

Mausstudie Gestörte biologische Uhr macht dick

Kommt die innere Uhr aus dem Takt, steigt das Gewicht. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher nach einer Studie mit Mäusen: Fehlte den Tieren ein Uhr-Gen, aßen sie ohne einen festen Rhythmus - und wurden dicker, obwohl sie nicht mehr Kalorien zu sich nahmen.
12. November 2012, 08:55 Uhr

Frauen-Gesundheit Nachtarbeit birgt erhöhtes Brustkrebsrisiko

Frauen, die über viele Jahre nachts arbeiten, erkranken offenbar häufiger an Brustkrebs als andere. Zwei neue Studien geben erste Hinweise darauf, wer besonders gefährdet sein könnte. Mediziner fordern ein Umdenken beim Arbeitsschutz. Von Ingrid Glomp
13. September 2012, 15:36 Uhr

Namibia Forscher entdecken älteste Tierspuren

Staubkornkleine Steinchen schreiben Erdgeschichte: Forscher haben in Namibia 760 Millionen Jahre alte Partikel gefunden, die sie als die Überreste der ältesten bekannten Tiere deuten - es wären damit frühe Vorfahren des Menschen.
6. Februar 2012, 18:24 Uhr

Ein Herz für Langschläfer Wie sage ich's meinem Chef?

Mit Ausgeschlafenheit am frühen Morgen können manche Menschen niemals punkten, mit Schaffenskraft am Nachmittag und Abend umso mehr. Oft zwingen Arbeitgeber alle Angestellten in den gleichen Rhythmus. Dann kommt es darauf an, die Vorgesetzten zu überzeugen - sechs Tipps für Morgenmuffel.
4. November 2011, 12:23 Uhr