DPA

Herrschaft der SED

In der Sowjetischen Besatzungszone entstand 1949 die Deutsche Demokratische Republik: Nach sowjetischem Modell wollten deutsche Kommunisten unter Führung der SED die sozialistische Gesellschaft ver­wirklichen. Das Ergebnis war eine miefige Diktatur. Nach vierzig Jahren beendete eine friedliche Revolution das Zwangsexperiment.

Dorfladen-Chefin im Erzgebirge: „Die Kunden haben gemerkt, dass der Westsenf nicht schmeckt“

SPIEGEL Plus - 06.07.2019

Ursula Kurze arbeitet seit über 50 Jahren als Verkäuferin in einem Konsum im Erzgebirge. Sie kennt die Versorgungsengpässe der DDR, das Chaos nach dem Mauerfall - und die neue Lust auf Ostprodukte. mehr...

„radix-Blätter“ der DDR-Opposition: Und die Stasi bekam nichts mit

SPIEGEL ONLINE - 17.06.2019

In einer Ost-Berliner Wohnung lief immerzu die Druckmaschine - Stephan Bickhardt und seine Mitstreiter schufen mit den „radix-Blättern“ eine Gegenöffentlichkeit in der DDR. Ihre Tarnung war clever. mehr...

Kalter Krieg: USA konnten Ostblock durchgängig abhören

SPIEGEL ONLINE - 08.06.2019

Nach SPIEGEL-Informationen offenbaren bislang geheime Dokumente, dass die Vereinigten Staaten zur Zeit des Kalten Krieges über weitreichende Lauschfähigkeiten verfügten. mehr...

Sowjetarmee in der DDR: Wo sich die Waffenbrüder breitmachten

SPIEGEL ONLINE - 31.03.2019

Schon die DDR-Behörden hatten bemerkt: Das sowjetische Militär neigte dazu, sich auszudehnen. Eine Datenbank zeigt jetzt alle 1116 bislang bekannten Standorte - eine Gesamtfläche vom Ausmaß des Saarlandes. mehr...

Lockerbie-Attentat: Mutmaßliche frühere Stasi-Mitarbeiter werden vernommen

SPIEGEL ONLINE - 21.03.2019

Vor mehr als 30 Jahren kamen bei dem Lockerbie-Anschlag 270 Menschen ums Leben. Nun prüfen die Ermittler, ob die Stasi an der Explosion der Pan-Am-Maschine beteiligt waren. mehr...

Agenten-Drama in der DDR: Die Brauns, eine schrecklich nette Spionagefamilie

SPIEGEL ONLINE - 21.03.2019

Erich, Margarete, Alfred und später der Rolf: Ab den Fünfzigerjahren spionierte eine ostdeutsche Familie für den BND, filmreif mit Geheimtinte. Bis ein Spitzel zu gierig wurde und das Familienidyll zerbrach. mehr...

Deutsche Teilung: Ballonfahrt in den Tod

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2019

Winfried Freudenberg schwebte mit einem selbstgebauten Ballon über die Mauer nach Westberlin. Dann stürzte er ab. Er war das letzte Todesopfer des Grenzregimes der DDR. mehr...

Sexueller Missbrauch in der DDR: „Wir wurden gebrochen“

SPIEGEL ONLINE - 06.03.2019

Sexueller Kindesmissbrauch? Durfte in der DDR nicht thematisiert werden. Das geschlossene System und der Traum von der heilen sozialistischen Gesellschaft schützten die Täter. Die Opfer wurden allein gelassen. mehr...

Todesstrafe in Deutschland: „Gehen Sie mutig und gefasst Ihren letzten schweren Gang“

SPIEGEL ONLINE - 18.02.2019

Die westdeutsche Justiz ließ vor genau 70 Jahren letztmals einen Menschen hinrichten: Raubmörder Richard Schuh starb unter dem Fallbeil. Danach wurde die Todesstrafe per Grundgesetz abgeschafft - auf Initiative eines Rechtsaußen. mehr...

Ines Geipel verlässt DOH: Konflikte mit der Chefin

SPIEGEL ONLINE - 06.12.2018

Doping in der DDR hat Leben zerstört. Wer gehört zu den Opfern - und wer nicht? Über diese Frage hat sich der Hilfe-Verein DOH so zerstritten, dass seine Chefin Ines Geipel sich nun verbittert zurückzieht - und von einer „Sauerei“ spricht. mehr...