Pfeil nach rechts

Desertec

Alle Beiträge

Wüstenstrom für Europa Was wurde aus Desertec?

Solarstrom aus der Sahara - das war die Idee von Desertec. Deutsche Konzerne witterten ein Milliardengeschäft. Doch es kam zum Streit, die Initiative versandete. Gestorben ist die Idee damit nicht. Von Ralph Diermann
25. März 2018, 08:31 Uhr

Wüstenstromprojekt Konzerne lassen Desertec fallen

Ende für ein Großprojekt: Die Wüstenstrominitiative Desertec in ihrer bisherigen Form wird abgewickelt. Einige wenige Gesellschafter wollen das Vorhaben in kleinem Rahmen fortführen. Noch mit dabei ist der deutsche Konzern RWE.
14. Oktober 2014, 11:59 Uhr

Streit um Finanzierung Wüstenstrom-Projekt vor dem Aus

Eines der ehrgeizigsten Energieprojekte steht offenbar vor dem Scheitern. Laut "SZ" droht der Wüstenstrom-Initiative Desertec das Aus - die beteiligten Firmen können sich nicht auf ein Zukunftskonzept einigen.
8. Oktober 2014, 07:54 Uhr

DII Weitere Firma steigt bei Wüstenstrom-Initiative aus

Die Wüstenstrom-Initiative DII verliert schon wieder einen Finanzier. Auch der Baukonzern Bilfinger wird seinen Vertrag Ende 2014 nicht verlängern. Erst kürzlich hatte der Stromriese E.on seinen Rückzug aus dem Gesellschafterkreis angekündigt.
13. April 2014, 18:48 Uhr

Kalifornien Weltgrößtes Solarkraftwerk hat Betrieb aufgenommen

In der Nähe von Las Vegas steht ein Sonnenkraftwerk der Superlative: Über 300.000 Spiegel fokussieren das Sonnenlicht auf drei Türme, der erzeugte Strom versorgt 140.000 Haushalte. Das Solarturmkraftwerk Ivanpah hat den offiziellen Betrieb aufgenommen, es ist die größte derartige Anlage der Welt.
15. Februar 2014, 16:28 Uhr

Machtkampf beim Wüstenstromprojekt  Desertec-Konsortium schasst Co-Chefin

Der Machtkampf an der Spitze der Desertec-Initiative ist entschieden: Die Gesellschafter haben Co-Leiterin Aglaia Wieland entlassen. Damit wird der Niederländer Paul van Son das Industriekonsortium künftig allein leiten. Die beiden hatten sich einen offenen Streit über die Strategie geliefert.
10. Juli 2013, 08:18 Uhr

Ausstieg des Desertec-Namensgebers Machtkampf um das Wüstenstromprojekt

Sonnenstrom aus der Wüste für Europas Energiewende - das ist die kühne Vision von Desertec. Mit dabei: die großen Namen der deutschen Wirtschaft. Doch jetzt eskalieren lang anhaltende Konflikte, der Initiator des Projekts springt ab. Die Industrieinitiative droht im Chaos zu versinken. Von Stefan Schultz
1. Juli 2013, 18:47 Uhr

Wüstenstrom-Projekt Desertec-Stiftung kündigt Industrie Zusammenarbeit

Offener Bruch beim Wüstenstrom-Projekt: Die Desertec-Stiftung steigt aus der Zusammenarbeit mit der Initiative der Industrie aus. Deren Führungsspitze streitet sich heftig über die Strategie. Zeitungsberichten zufolge will die Stiftung nun den Gebrauch des Namens Desertec untersagen.
1. Juli 2013, 08:50 Uhr

Desertec in der Kritik Widerstand gegen den sauberen Wüstenstrom

Sonnenstrom aus der Sahara für Europa: Mit diesem Versprechen trat Desertec an - und erntete viel Aufmerksamkeit. Doch nach fünf Jahren mangelt es an Resultaten. Jetzt wächst der Widerstand vor Ort. Die Menschen in den Wüstenländern sehen sich von den Planungen ausgeschlossen. Von Nicolai Kwasniewski
3. April 2013, 11:43 Uhr

Wüstenstrom-Projekt Chinesen wollen bei Desertec einsteigen

Das Solarprojekt Desertec lockt Investoren aus China und aus den USA an. Laut "Financial Times Deutschland" wollen die Firmen Gesellschafter des Industriekonsortiums werden, das den Bau von Solarkraftwerken in Nordafrika koordiniert. Nicht alle Partner sind von dem Interesse der Chinesen begeistert.
5. November 2012, 07:42 Uhr

Wüstenstrom Staaten forcieren erstes Desertec-Solarkraftwerk

Desertec nimmt immer konkretere Formen an: Deutschland und vier europäische und nordafrikanische Staaten forcieren laut einem Zeitungsbericht ein Abkommen, das den Bau eines Solarkraftwerks in Marokko ermöglichen soll. Bereits in zwei Jahren könnte der erste Strom aus der Wüste nach Europa fließen.
31. Oktober 2012, 08:30 Uhr

Solarstrom aus der Wüste Desertec wirft Regierung Trägheit vor

Es soll ein gigantisches Projekt werden - die Initiative Desertec will in der Sahara Solarstrom für Deutschland produzieren. Doch trotz schöner Worte fällt die Unterstützung durch die Regierung offenbar mau aus. Desertec-Chef Paul van Son hat nun einen Beschwerdebrief an die Kanzlerin geschrieben.
28. August 2010, 16:44 Uhr

Wüstenstrom-Initiative Brüderle verspricht Desertec Unterstützung

Das Desertec-Projekt soll den Europäern Solarstrom aus Afrika und dem Nahen Osten sichern - geplante Kosten: 400 Milliarden Euro. Wirtschaftsminister Brüderle hat den Investoren nun die Hilfe der Bundesregierung zugesagt. Die Förderung sei zugleich Entwicklungshilfe.
8. März 2010, 15:53 Uhr

Projekt Wüstenstrom Superkraftwerk Sonne

Die Energie der Zukunft kommt aus der Wüste, glauben Experten. Riesige Spiegelkraftwerke sollen Sonnenstrahlen in Strom verwandeln. Das Problem: Die Technologie ist noch zu teuer. Deutsche Ingenieure arbeiten nun unter Hochdruck an billigeren Lösungen - mit Erfolg. Von Jens Lubbadeh
1. Dezember 2009, 14:33 Uhr

Wüstenstrom-Initiative Industrie gründet Desertec-Unternehmen

Jetzt geht's los: Zwölf Konzerne aus der Energie- und Finanzbranche und eine gemeinnützige Stiftung haben in München die "Desertec Industrial Initiative" gegründet - eine GmbH, die gewaltige Solarstrom-Projekte in Nordafrika ermöglichen soll.
30. Oktober 2009, 15:04 Uhr

Solarenergie Desertec-Projekt zieht Dutzende Investoren an

Das gigantische Solarstrom-Projekt Desertec erhöht seine Schlagkraft. Die Initiative, bisher von deutschen Firmen dominiert, steht laut einem Zeitungsbericht kurz vor der Aufnahme führender Energieversorger aus dem europäischen Ausland und Nordafrika - deren Einstieg gilt als essentiell wichtig.
30. September 2009, 08:04 Uhr