Boll versus Berlinale: Trash-Regisseur will Festivalchef verklagen

SPIEGEL ONLINE - 10.02.2011

Er galt bislang nicht als Pädagoge des deutschen Kinos. Nun hat Trash-Titan Uwe Boll einen Film über Auschwitz gedreht, den er für lehrreich hält. Leider konnte ihm die Auswahlkommission der Berlinale in seinem Urteil nicht folgen - weshalb der Regisseur gegen den Festivalleiter Dieter Kosslick klagen will. mehr...

60. Filmfestspiele: Berlinale-Chef erwartet glamourösen Geburtstag

SPIEGEL ONLINE - 23.12.2009

Keine Lust auf Krise: Berlinale-Chef Dieter Kosslick setzt bei den 60. Filmfestspielen im Februar lieber auf Hollywoodstars und Glamour. Skeptisch beurteilt er das 3D-Kino - epochale Bedeutung bekäme es erst, wenn man keine Brille mehr aufsetzen müsse. mehr...

BERLINALE: Flopmacher Kosslick?

DER SPIEGEL - 05.02.2007

Berlinale-Chef Dieter Kosslick setzt auf den Erfolg französischer Filme; Noch bevor die schwarzrotgoldene Flagge im vorigen Sommer ungeahnte Popularität erlangte, hatte Berlinale-Chef Dieter Kosslick, 58, sie schon so hoch wie möglich gehalten und… mehr...

TV-Rückblick

DER SPIEGEL - 14.02.2005

Fernsehen - Rückblick / Rückblick; Der Kino-Saurier9. Februar, RBBDieter Kosslick, 56, ist zurzeit allgegenwärtig: Der Berlinale-Chef dürfte inzwischen bekannter sein als manche der Stars, die er in Berlin über den roten Teppich schickt.… mehr...

BERLINALE: Auch wir sind Helden

DER SPIEGEL - 05.02.2005

Das US-Kino macht sich bei den in dieser Woche beginnenden Berliner Filmfestspielen eher rar, dafür treten viele europäische Filmemacher mit frischem Ehrgeiz an. In Leinwand-Epen feiern sie Widerstandsheroen und Staatslenker - und beschwören die Identität der neuen Alten Welt. mehr...

FILMFESTSPIELE: „Es gibt ein Leben neben Hollywood“

DER SPIEGEL - 31.01.2005

Berlinale-Chef Dieter Kosslick, 56, über Absagen aus den USA und das am 10. Februar beginnende Filmfestival mehr...

Berlinale-Chef Kosslick im Interview: „Es geht auch ohne Hollywood“

SPIEGEL ONLINE - 31.01.2005

Ob „Aviator“, „Ray“ oder „Hautnah“ - die großen Filme aus Hollywood sind auf der Berlinale nicht zu sehen. Festival-Chef Dieter Kosslick, 56, sprach mit SPIEGEL ONLINE über seine neu erwachte Abneigung gegen Star-Rummel und den Mangel an amerikanischen Prestigeproduktionen am Potsdamer Platz. mehr...

Der Stimmungs-Kanonier

DER SPIEGEL - 02.02.2004

Im dritten Jahr als Berlinale-Chef wirbt Dieter Kosslick nur gebremst fürs deutsche Kino. mehr...

Berlinalechef Dieter Kosslick: Der Stimmungs-Kanonier

SPIEGEL ONLINE - 02.02.2004

Im dritten Jahr als Berlinale-Chef wirbt Dieter Kosslick nur gebremst fürs deutsche Kino. mehr...

Berlinale-Programm: Vom Marshallplan zum Weltkino

SPIEGEL ONLINE - 26.01.2004

Mit der 54. Berlinale will Festivalleiter Dieter Kosslick das „Weltkino“ nach Berlin holen. Ein Schwerpunkt des mit vielen neuen Programmen ausgestatteten Kinofestivals liegt neben Filmen aus Südafrika und Lateinamerika auch auf der Musik. Hollywood-Stars wie Jack Nicholson und Nick Nolte werden am Potsdamer Platz erwartet. mehr...