Personalien: Bob Dole

DER SPIEGEL - 01.08.2015

Bob Dole will sein Lieblingsprojekt endlich abschließen; 92, US-Politiker, will nach 16 Jahren endlich sein Lieblingsprojekt abschließen: den Bau eines Denkmals für Dwight D. Eisenhower. Nach Abschluss der Verhandlungen mit diversen Kommissionen… mehr...

IM BANN DER BOMBE: „STUNDE HÖCHSTER GEFAHR“

SPIEGEL SPECIAL Geschichte - 29.07.2008

Der kommunistische Angriff in Korea schweißte ab 1950 die Nato zusammen. Die Sowjetunion setzte den Westen an seiner empfindlichsten Stelle West-Berlin unter Druck - doch ausgerechnet die Errichtung der Mauer stabilisierte 1961 den Status quo einer gefährlich gespaltenen Welt. Von Harald Biermann mehr...

ZEITGESCHICHTE: Eine Wand aus Hass

DER SPIEGEL - 02.10.2006

Kurz vor den Gedenkfeiern zum 50. Jahrestag des Aufstands in Ungarn kommen neue Details der blutigen Ereignisse ans Licht. Der zaudernde Ministerpräsident Imre Nagy und der zynisch kalkulierende US-Präsident Dwight D. Eisenhower stehen im Mittelpunkt. mehr...

Sieg um jeden Preis

DER SPIEGEL - 29.05.2004

Operation „Overlord“ war das größte Landungsunternehmen aller Zeiten. Vor 60 Jahren setzten die Alliierten in die Normandie über, um Hitlers Wehrmacht niederzukämpfen. Die Invasion verkürzte den Krieg - und bewahrte die Westdeutschen vor Stalins Truppen. mehr...

USA: Großes weißes Gefängnis

DER SPIEGEL - 14.07.2003

USA: Unbekannte Tagebuchnotizen von Präsident Truman entdeckt; Vom „bedeutendsten Fund zu Präsident Truman seit 20 Jahren“ schwärmt John Carlin, Chef der US-Staatsarchive. Beim Aufräumen ihrer Bibliothek stießen Mitarbeiter der Harry S.… mehr...

„Es ging nicht anders“

DER SPIEGEL - 08.05.1995

Wie Hitlers Nachfolger Karl Dönitz versuchte, den Geist der NS-Zeit über die Stunde Null hinwegzuretten; Karl Dönitz' Versuche in der Stunde Null; Über die Bittsteller vor den Toren gab sich der britische Oberbefehlshaber, Feldmarschall Bernard… mehr...

GESTORBEN: Ezra Taft Benson

DER SPIEGEL - 06.06.1994

Gestorben: Ezra Taft Benson; 94. Er mehrte weltlichen Einfluß und Reichtum seiner Glaubensgemeinschaft, aber stemmte sich vehement gegen jede Annäherung an die moderne Zeit. Unter seiner Führung entwickelte sich die Kirche Jesu Christi der Heiligen… mehr...

GESTORBEN: John Connally

DER SPIEGEL - 21.06.1993

Gestorben: John Connally; 76. Der Tag, an dem er sich unauslöschlich ins Bewußtsein der amerikanischen Nation einprägte, wäre beinahe auch sein letzter gewesen: Am 22. November 1963 wurde der damalige Gouverneur von Texas in Dallas durch eine der… mehr...

„Eine lange Nacht der Lügen“

DER SPIEGEL - 02.10.1989

Bestseller in Kanada, aufsehenerregende Neuerscheinung in der Bundesrepublik: In dem Buch „Der geplante Tod“ behauptet ein kanadischer Autor, die USA hätten nach Kriegsende Hunderttausenden von deutschen Gefangenen bewußt Hilfe verweigert und damit deren Tod in Kauf genommen. Historiker reagieren skeptisch. mehr...

„Du sollst dich nicht erwischen lassen“

DER SPIEGEL - 15.12.1986

Die geheimen außenpolitischen Abenteuer amerikanischer Präsidenten nach dem Zweiten Weltkrieg (I) Die Iran-Connection der US-Regierung ist alles andere als zufällig. Ronald Reagans Affären-Diplomatie steht in einer langen Tradition: Schon Präsident Eisenhower verstrickte sich in internationale Abenteuer. Er ließ den persischen Ministerpräsidenten Mossadegh stürzen. Er unterstützte eine Rebellion gegen die linke Regierung Guatemalas. Und er löste mit dem Spionage-Flug der U-2 eine schwere Ost-West-Krise aus. * mehr...