KARRIEREN: Angela rennt

DER SPIEGEL - 04.11.2002

Noch nie hatte eine Frau in Deutschland so viel politische Macht wie Angela Merkel. Vielen Westlern ist die CDU-Chefin aus dem Osten immer noch etwas unheimlich. Förderer staunen darüber, wie virtuos sie Menschen für ihre Ziele gewinnt - oder benutzt. Von Matthias Geyer mehr...

Rückspiegel: Der SPIEGEL berichtete ...

DER SPIEGEL - 19.06.2000

... in Nr. 17/2000 „CDU - Einfach ausgedient“ über das schlechter gewordene Verhältnis zwischen CDU und Ex-DDR-Bürgerrechtlern. mehr...

POLITISCHES BUCH: Tausend Seiten Widerstand

DER SPIEGEL - 12.01.1998

Der DDR-Bürgerrechtler Ehrhart Neubert hat die erste große Gesamtschau über Opposition in der DDR zwischen 1949 und 1989 geschrieben - auch eine Abrechnung mit der evangelischen Amtskirche und der westdeutschen Politik. Von Hans Michael Kloth mehr...

OST-CDU: Applaus vom General

DER SPIEGEL - 20.10.1997

Ehemalige DDR-Bürgerrechtler wollen für die CDU in den Lagerwahlkampf gegen die Linke ziehen. mehr...

WAHLEN: Kampf um Berlin

DER SPIEGEL - 10.03.1997

Prenzlauer Berg: Wahl-Kandidaten - Prominente; Im Berliner Wahlkreis Mitte-Prenzlauer Berg, in dem der Schriftsteller Stefan Heym 1994 für die PDS ein Direktmandat errungen hatte, kommt es bei den nächsten Bundestagswahlen zum Prominentenwettkampf.… mehr...

„Das bessere Programm“

DER SPIEGEL - 23.12.1996

Interview mit dem Bürgerrechtler Ehrhart Neubert über seinen Eintritt in die CDU; Ehrhart Neubert über seinen Eintritt in die CDU; SPIEGEL: Herr Neubert, warum ermöglichen Sie es der Ost-CDU und deren Blockflöten, sich jetzt als Partei der… mehr...

Parteien: „Das ist nur der Anfang“

DER SPIEGEL - 23.12.1996

Als Kronzeugen gegen die PDS feiert die CDU ihre sieben Neuzugänge aus den Reihen der Grünen und der SPD - und polemisiert vorsorglich gegen rot-rote-Koalitionen, nicht nur in Ostdeutschland. Die Übertritte der Bürgerrechtler waren sorgsam vorbereitet worden, weitere stünden bevor, kündigt Vera Lengsfeld an. mehr...

Der Ärger mit der Freiheit

DER SPIEGEL - 04.11.1996

Ostdeutschland: Der Ärger mit der Freiheit; Neubert, 55, war als evangelischer Theologe jahrelang in der DDR-Opposition aktiv. Heute arbeitet er in der Studien- und Begegnungsstätte der evangelischen Kirche in Berlin. EHRHART NEUBERT Was nützt mir… mehr...

Aussitzen, Abwiegeln

DER SPIEGEL - 12.06.1995

Der evangelische Theologe Ehrhart Neubert über Kirche und Stasi in der ehemaligen DDR; Über Kirche u. Staat in d. ehem. DDR; In den evangelischen Gemeinden im Osten bilden sich Selbsthilfegruppen von kirchlichen Mitarbeitern, die zu DDR-Zeiten im… mehr...

Stasi: Stolpes Verrat an der Kirche

DER SPIEGEL - 30.08.1993

Der ostdeutsche Theologe Ehrhart Neubert erhebt schwere Vorwürfe gegen das politische Spiel Manfred Stolpes im SED-Staat. Der ehemalige Kirchenjurist habe jahrelang für ihn verbindliches Kirchenrecht gebrochen. Neuberts Urteil: Stolpe war kein Mann der Stasi, aber deren bereitwilliges Instrument. mehr...