Antisemitimus-Verdacht: Deutscher Diplomat muss Twitter-Aktivitäten erklären

Antisemitimus-Verdacht: Deutscher Diplomat muss Twitter-Aktivitäten erklären

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2019

Vom Account der deutschen Repräsentanz in den palästinensischen Gebieten wurden antisemitische Tweets mit einem "Like" versehen. Was hat der örtliche Chefdiplomat damit zu tun? Von Severin Weiland mehr...

Comeback von Politveteran Barak: Netanyahus Angstgegner

SPIEGEL ONLINE - 09.07.2019

Ehud Barak ist zurück: Der 77-jährige Ex-Premier hat eine Partei gegründet, mit der er Amtsinhaber Benjamin Netanyahu stürzen will. Eine Enkelin von Jitzchak Rabin unterstützt ihn dabei. mehr...

Vor Neuwahlen: Israels Ex-Ministerpräsident Barak gründet neue Partei

SPIEGEL ONLINE - 27.06.2019

Vor 20 Jahren folgte Ehud Barak als Israels Ministerpräsident auf Benjamin Netanyahu. Heute ist er 77 Jahre alt und will Netanyahu bei den Neuwahlen aus dem Amt drängen - mit einer neuen Partei. mehr...

Israel: Konkurrenz für Premier Netanyahu

DER SPIEGEL - 23.11.2017

Das politische Comeback von Israels Ex-Premier Ehud Barak; Ex-Premierminister Ehud Barak steht offenbar vor einem politischen Comeback. Über Twitter und Facebook attackiert der 75-Jährige seit Monaten Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und warnt… mehr...

Familie Netanyahu: Skandal in der Smolenskin-Straße 9

SPIEGEL ONLINE - 16.09.2017

Jair Netanyahu postet ein antisemitisches Meme über politische Gegner seines Vaters - und kriegt Lob von Ku-Klux-Klan-Veteran David Duke. Israel ist entsetzt, der Premier schweigt. mehr...

Israels Verteidigungsminister: Barak zieht sich aus Politik zurück

SPIEGEL ONLINE - 26.11.2012

Ehud Barak hat genug von der Politik: Israels Verteidigungsminister will seine Karriere schon bald beenden. Er wolle nur noch so lange im Amt bleiben, bis nach der Wahl im Januar eine neue Regierung steht, kündigte der 70-Jährige jetzt überraschend an. mehr...

EU-Außenbeauftragte: Ashtons Vergleich zwischen Toulouse und Gaza empört Israelis

SPIEGEL ONLINE - 20.03.2012

Die Aussagen seien „realitätsfern und unangemessen“. Israels Regierung zeigt sich entrüstet über die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton. Sie hatte die Opfer der Attacken in Toulouse in den Zusammenhang mit Angriffen auf den Gaza-Streifen gestellt. Ashton weist die Vorwürfe zurück. mehr...

Parlamentswahl: Mehrheit der Ägypter wählt Muslimbrüder

SPIEGEL ONLINE - 04.12.2011

Nun ist es offiziell: Die Muslimbrüder und die ultra-konservativen Salafisten haben die erste Phase der Parlamentswahl in Ägypten für sich entschieden. Islamisten werden wohl bald das Land regieren - Israels Verteidigungsminister Ehud Barak reagiert beunruhigt. mehr...

Treffen mit Barak: De Maizière will Rüstungskooperation mit Israel ausbauen

SPIEGEL ONLINE - 13.07.2011

Revolutionen in Arabien, Panzerlieferungen an die Saudis, Irans Atomprogramm: Für Thomas de Maizière gab es zum Auftakt seiner dreitägigen Israel-Reise viel zu besprechen. Der Verteidigungsminister kündigte an, die militärische Zusammenarbeit mit dem Land werde ausgeweitet. mehr...

Israel: Verteidigungsminister Barak warnt vor internationaler Isolation

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2011

Der Friedensprozess stockt - in der israelischen Regierung wächst die Sorge vor internationaler Isolation. Verteidigungsminister Barak drängt deshalb jetzt auf schnellere Entscheidungen. Premier Netanjahu erwägt offenbar eine Änderung seines Zeitplans. mehr...

Israels Arbeitspartei: Hasswelle gegen den Verräter Barak

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2011

Ehud Baraks Flucht aus der Arbeitspartei entsetzt Israel. Der Verteidigungsminister wird mit Hass überschüttet, als Verräter und Totengräber beschimpft: Weil er das Ende der Sozialdemokratie besiegelt, aber in der Regierung von Premier Netanjahu bleibt - die noch weiter nach rechts driftet. mehr...