Elif Shafak über die Türkei: „Die Repression hat zugenommen“

SPIEGEL ONLINE - 19.10.2019

Elif Shafak ist die bekannteste Autorin der Türkei. Auf der Frankfurter Buchmesse sprach sie über die politische Lage unter Erdogan, die Aufgabe der Literatur - und über Peter Handke. mehr...

Elif Shafaks Istanbul-Roman: Eine tote Prostituierte, eine Millionenstadt, ein zerrissenes Land

SPIEGEL ONLINE - 14.06.2019

Warum musste sie so gewaltsam sterben? Das Schicksal einer Prostituierten wird in Elif Shafaks neuem Roman „Unerhörte Stimmen“ zu einer Parabel auf die gespaltene türkische Gesellschaft. mehr...

Erzwungene Neuwahlen in Istanbul: „Die AKP erstickt den Willen des Volkes“

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2019

Elif Shafak ist eine der bekanntesten Autorinnen der Türkei. Die Annullierung der Bürgermeisterwahl in Istanbul sei „nicht hinnehmbar“, sagt sie dem SPIEGEL - und hofft auf eine Reaktion der Bevölkerung. mehr...

Essay: Ich bin zerrissen, wie meine Heimat

DER SPIEGEL - 22.04.2017

Warum Präsident Erdoğan nicht die Hälfte der türkischen Gesellschaft ignorieren kann. Von Elif Shafak mehr...

Star-Autorin Elif Shafak: Meine Türkei ist so tot wie meine Großmutter

SPIEGEL ONLINE - 11.01.2017

Es gab eine Zeit, da galt die Türkei als Muster für einen modernen Islam. Lange her. Heute ist die Gesellschaft gespalten, der Alltag politisiert, die Atmosphäre vergiftet. mehr...

Essay: Mit oder ohne Kopftuch

DER SPIEGEL - 01.10.2016

Die Situation der Frauen in meinem Heimatland Türkei verschlechtert sich täglich. Wir müssen für unsere Freiheiten kämpfen. Von Elif Shafak mehr...

Türkische Starautorin Shafak: „Wir sind ein wütendes Volk geworden“

SPIEGEL ONLINE - 16.09.2016

Verfolgungswahn, Verschwörungstheorien und Schuldzuweisungen prägen das Leben in der Türkei, sagt Elif Shafak. Die Schriftstellerin sorgt sich um ihr Heimatland - auch, wenn der Staat sie fast ins Gefängnis brachte. mehr...

SPIEGEL-Gespräch: „Wir haben das Lachen verlernt“

DER SPIEGEL - 05.12.2015

Die türkische Autorin Elif Shafak sieht ihr Land als „wacklige Demokratie“, zunehmend autoritär, polarisiert und depressiv. Was sie enttäuscht: dass Europa das schweigend hinnimmt. mehr...

Literatur: „Die Folge ist Selbstzensur“

DER SPIEGEL - 20.12.2014

Die Schriftstellerin Elif Shafak über die Willkür des türkischen Staates; Die Schriftstellerin Elif Shafak, 43 ("Ehre“, Verlag Kein & Aber), über Anschuldigungen, sie sei Sprachrohr eines westlichen Imperialismus SPIEGEL: Gemeinsam mit… mehr...

LITERATUR: Ungemütliche Nähe

DER SPIEGEL - 31.03.2014

Elif Shafak: „Ehre“; Als Pembe sich verliebt, ist ihre Ehe mit Adem schon seit vielen Jahren nicht mehr als ein asymmetrischer Zusammenschluss zweier Erwachsener, die gemeinsamen Nachwuchs haben. Sie erzieht die Kinder, kocht die Suppe,… mehr...