Schriftsteller II: Trophäen fürs Golfen

DER SPIEGEL - 03.06.2017

Darmstädter Uni-Bibliothek präsentiert Emmanuel Bove; Der französische Autor Emmanuel Bove (1898 bis 1945) wird von seinen Biografen oft als frühexistenzialistischer Trauerkloß geschildert, dem das Pech – materiell und künstlerisch – an… mehr...

Neue Bücher

KulturSPIEGEL - 26.11.2012

Tilman Rammstedt: „Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters“.DuMont; 160 Seiten; 18,99 Euro.Es war eine schlimme Schreibkrise, die den Literaturbetrieb 2008 einen Herbst lang amüsierte: Tilman Rammstedt rang damit, aus dem… mehr...

Vorgelesen: Die wichtigsten Bücher der Woche

SPIEGEL ONLINE - 04.08.2010

Sommer, Sonne - von wegen! Die SPIEGEL-ONLINE-Kritiker haben Düsteres ausgewählt: eine absurde Romanstudie über die Schuld, einen beklemmend raffinierten Alpenwestern und einen Band mit Horror-Geschichten, in denen das Böse im Alltag lauert. mehr...

Neue Bücher

KulturSPIEGEL - 26.07.2010

Hansjörg Schneider: „Hunkeler und die Augen des Ödipus“.Diogenes; 240 Seiten; 19,90 Euro.Der alte Mann als giftspritzender Theaterbeschimpfer im Kreise gleichgesinnter Verächter der modernen Bühnenkunst: Das ist die Rolle, die der… mehr...

BELLETRISTIK: LEBENSLÄNGLICH SOHN

SPIEGEL SPECIAL - 01.10.2002

Ein weiterer Roman des großen Emmanuel Bove erscheint lange nach des Autors Tod auf Deutsch. Wie fast alle Bove-Geschöpfe ist der Held eine traurige Gestalt. mehr...

LITERATUR: Liebe bis zum Wahn

DER SPIEGEL - 02.10.2000

Emmanuel Bove: „Ein Vater und seine Tochter“; Die Nachbarn gehen Jean-Antoine About aus dem Weg, denn er bietet ein Bild des Jammers. Der kahlköpfige Mittsechziger ist ein vorzeitig gealterter, schmuddeliger Mann mit verstörtem… mehr...

LITERATUR: In der Liebe gibt es kein Verstehen

DER SPIEGEL - 22.02.1999

Der Regisseur Luc Bondy, 50, über das Leben und Schreiben des französischen Schriftstellers Emmanuel Bove mehr...

Autoren: Held ohne Heldentum

DER SPIEGEL - 24.06.1996

Mit einem halben Jahrhundert Verspätung erscheint nun erstmals „Die Falle“ auf deutsch, Emmanuel Boves spektakulärer Roman über die Schreckensherrschaft unter dem nazifreundlichen Vichy-Regime. mehr...

Sicheres Glück der Verachtung

DER SPIEGEL - 18.06.1990

Bove-Buch 'Ein Junggeselle'; Das Gefühl, ein „lästiger Niemand“ zu sein, treibt die Hauptfigur dieses Romans um. Der Junggeselle Albert Guittard versucht seinen Anspruch, bemerkt und geliebt zu werden, vor dem zähen Bewußtsein der… mehr...

Ich sehe, also bin ich - allein

DER SPIEGEL - 13.12.1982

SPIEGEL-Redakteur Harald Wieser über den französischen Schriftsteller Emmanuel Bove Als Samuel Beckett einmal gefragt wurde, welchen Schriftsteller er besonders zu lesen empfehle, antwortete er: Emmanuel Bove. Aber der von Madame Colette entdeckte und von Rilke andächtig verehrte französische Romancier (1898-1945) ist ein mystery man geblieben. Nun hat Peter Handke nach Boves „Meine Freunde“ auch den Roman „Armand“ ins Deutsche übertragen: groteske Szenen mit traurigen Helden. Meine Aufmerksamkeit war wie jene der Kinder: sie richtete sich auf alles, was sich bewegte. Emmanuel Boves „Armand“ mehr...