DPA

Im Ausnahmezustand

Nach dem schwersten Erdbeben in der Geschichte Japans überflutete am 11. März 2011 ein Tsunami weite Teile der Nordostküste. Die Wassermassen rissen fast 20.000 Men­schen in den Tod. Im Atomkraftwerk Fuku­shima Daiichi kam es zum Super-GAU; die Region um die Unglücks­­reaktoren musste evakuiert werden.

Fukushima-GAU: Gericht spricht Ex-Manager von Kraftwerkbetreiber frei

Fukushima-GAU: Gericht spricht Ex-Manager von Kraftwerkbetreiber frei

SPIEGEL ONLINE - 19.09.2019

Ein japanische Gericht hat drei ehemalige Manager des Kraftwerkbetreibers Tepco freigesprochen. Die Ankläger hatten ihnen Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit dem GAU des Atomkraftwerks Fukushima Daiichi vorgeworfen. mehr... Forum ]

Reaktorunglück: Fukushima soll radioaktives Wasser ins Meer leiten

Reaktorunglück: Fukushima soll radioaktives Wasser ins Meer leiten

SPIEGEL ONLINE - 10.09.2019

Mehr als acht Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima werden die Speicherkapazitäten für strahlendes Wasser knapp. Der Betreiber soll es nun in den pazifischen Ozean leiten. mehr... Forum ]


Havarierte Atommeiler: Experten bergen Brennstäbe aus AKW-Fukushima

Havarierte Atommeiler: Experten bergen Brennstäbe aus AKW-Fukushima

SPIEGEL ONLINE - 15.04.2019

Die Mission ist heikel: In den nächsten Jahren wollen Experten mehr als fünfhundert Brennstäbe aus dem havarierten Atomkraftwerk Fukushima bergen. Nun haben die Arbeiten begonnen, doch nicht alles lief glatt. mehr... Video ]

Fukushima-Folgen: Forscher weisen radioaktive Substanz vor Alaska nach

Fukushima-Folgen: Forscher weisen radioaktive Substanz vor Alaska nach

SPIEGEL ONLINE - 02.04.2019

Acht Jahre nach dem Reaktorunglück von Fukushima finden Forscher noch immer radioaktive Stoffe in der Umwelt. Nun haben sie Cäsium 137 im Wasser vor einer Insel in Alaska entdeckt. mehr... Forum ]


Dekontaminierung: Wurden Ausländer gezielt für Arbeiten in Fukushima eingesetzt? 

Dekontaminierung: Wurden Ausländer gezielt für Arbeiten in Fukushima eingesetzt? 

SPIEGEL ONLINE - 13.07.2018

Über ein Ausbildungsprogramm kamen Arbeiter aus Vietnam nach Japan. Dort sollen sie dazu genötigt worden sein, im havarierten Atomkraftwerk Fukushima riskante Aufgaben zu übernehmen. mehr... Forum ]

Fukushima: Greenpeace warnt vor Strahlung in Fukushima-Sperrzone

Fukushima: Greenpeace warnt vor Strahlung in Fukushima-Sperrzone

SPIEGEL ONLINE - 01.03.2018

Die japanische Regierung will erneut Gebiete in der Nähe des AKW Fukushima für Bewohner freigeben. Umweltschützer warnen vor der Strahlenbelastung - allerdings mithilfe wenig aussagekräftiger Grenzwerte. Von Julia Merlot mehr... Forum ]


Importverbot: Südkorea wehrt sich gegen Fukushima-Fisch

Importverbot: Südkorea wehrt sich gegen Fukushima-Fisch

SPIEGEL ONLINE - 23.02.2018

Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima stoppte Südkorea die Einfuhr japanischer Fischereiprodukte. Zu Unrecht, entschied jetzt die Welthandelsorganisation (WTO). Die Regierung in Seoul will sich weiter wehren. mehr... Forum ]

Atomkatastrophe: Japanisches Gericht verurteilt Staat und Betreiber wegen Fukushima

Atomkatastrophe: Japanisches Gericht verurteilt Staat und Betreiber wegen Fukushima

SPIEGEL ONLINE - 10.10.2017

Es war die größte Sammelklage wegen der Atomkatastrophe von Fukushima. Nun ist das Urteil gefallen: Der Staat und der Betreiber müssen 3800 Bürgern Entschädigungen zahlen. mehr...


Fukushima-Folgen: Forscher weisen Cäsium 137 an Japans Stränden nach

Fukushima-Folgen: Forscher weisen Cäsium 137 an Japans Stränden nach

SPIEGEL ONLINE - 03.10.2017

Auch Jahre nach der Kernschmelze im Reaktor Fukushima steckt noch radioaktives Cäsium in dessen Umgebung. Hohe Werte fanden Experten dort, wo sie es nicht vermutet hatten. mehr...

Atomruine Fukushima: Arbeiter entdeckt Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg

Atomruine Fukushima: Arbeiter entdeckt Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg

SPIEGEL ONLINE - 10.08.2017

In der Nähe des zerstörten japanischen Atomkraftwerks Fukushima wurde ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die Stilllegung der Reaktoren geht unterdessen weiter. mehr...