Pfeil nach rechts

Eva Herman

Alle Beiträge

"Compact"-Konferenz Krude Thesen bei Homophoben-Veranstaltung

Thilo Sarrazin trat auf, Eva Herman meldete sich per Audiobotschaft: Bei einer Konferenz des rechtspopulistischen Blattes "Compact" wurden reichlich krude und homophobe Thesen verbreitet. Rund 500 Menschen demonstrierten gegen die absurde Veranstaltung. Von Annette Langer
23. November 2013, 21:29 Uhr

Treffen von Rechtspopulisten "Ich habe selbst einige homosexuelle Freunde"

Das rechtspopulistische Blatt "Compact" will auf einer Konferenz der Frage nachgehen, ob Europa der Untergang bevorsteht. Die obskure Veranstaltung versammelt Gegner der Schwulen-Ehe: Thilo Sarrazin, Eva Herman und Béatrice Bourges sind dabei, auch Russland ist prominent vertreten. Von Annette Langer
6. September 2013, 19:01 Uhr

Eva Hermans Insolvenz Das Pleite-Prinzip

Geld verbrannt statt Steuern gespart - die Insolvenz von Eva Herman zeigt beispielhaft, was bei Immobilien-Investments schief gehen kann. So wie die Ex-"Tagesschau"-Sprecherin setzten viele Deutsche mit Anlagen in ostdeutsche Mietwohnungen Hunderttausende in den Sand. Von Alexander Demling
15. Oktober 2012, 19:57 Uhr

BGH-Urteil "Abendblatt" interpretierte Eva Herman richtig

Eva Herman hat im Streit um ihre Äußerungen zu Familienpolitik und Nationalsozialismus vor dem Bundesgerichtshof eine Niederlage erlitten: Das "Hamburger Abendblatt" durfte die Aussagen der ehemaligen "Tagesschau"-Moderatorin als Lob für die Wertschätzung der Mutter in der NS-Zeit interpretieren.
21. Juni 2011, 17:10 Uhr

Berufungsverfahren Springer muss Eva Herman entschädigen

Rede und Recht: In zweiter Instanz hat das Gericht der TV-Moderatorin 25.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen. Außerdem muss der Springer-Verlag öffentlich klarstellen, ihre Äußerung über die NS-Zeit verfälscht dargestellt zu haben.
28. Juli 2009, 16:42 Uhr

Comeback im Netz Neue Talkshow für Eva Herman

Eva Herman ist zurück - und mit ihr der Haut-gout äußerst traditionellen Gedankenguts: Für eine Internetplattform soll sie eine Talksendung führen. Zu dem verantwortlichen Verein gehört allerdings ein ausgesprochener Rechtsausleger.
11. Juni 2009, 17:11 Uhr

Herman vor Gericht Eva verliert gegen den NDR

Prominente Ex-Kollegen sagten aus, und Eva Herman war sogar höchstpersönlich vor Ort. Half aber alles nichts. Die Moderatorin, die wegen umstrittener Aussagen zur NS-Zeit ihren Job beim NDR verloren hat, bekam ihn auch vor Gericht nicht wieder.
1. April 2009, 17:12 Uhr

Eva Herman Rechtsparteien buhlen um ihre Traumfrau

Die NPD feiert sie, die DVU will für sie demonstrieren, die konservative Zentrumspartei will sie als politische Galionsfigur: Die umstrittene Ex-NDR-Moderatorin Eva Herman kann sich vor kompromittierenden Angeboten aus der rechten Ecke kaum retten. Von Björn Hengst
11. Oktober 2007, 16:28 Uhr

Herman-Rauswurf bei Kerner Der programmierte Eklat

Tribunal der Selbstgerechten: Eva Herman musste die Talkshow von Johannes B. Kerner verlassen, weil sie ihr missverständliches Zitat über das Familienbild der Nazis nicht geraderücken wollte. Henryk M. Broder sah eine Lehrstunde über den Zustand der deutschen Debatte über das Dritte Reich.
10. Oktober 2007, 10:46 Uhr

TV-Eklat Kerner wirft Eva Herman aus seiner Sendung

Ausschluss vor laufender Kamera: Johannes B. Kerner hat während der Aufzeichnung seiner Talkshow die umstrittene Ex-Moderatorin Eva Herman kaltgestellt. Sie hatte sich für seinen Geschmack nicht ausreichend von ihren umstrittenen Äußerungen zu den familiären Werten der Nazis distanziert.
9. Oktober 2007, 20:45 Uhr

Eva Herman Kultfigur für Katholiken

Die gefeuerte NDR-Moderatorin Eva Herman hat eine neue Rolle: Sie wird zur Kultfigur des katholischen Konservatismus. Bei einer Rede in Fulda sprach sie deutliche Worte zum Thema Familie und Erziehung. Bricht ein neuer Kulturkampf aus?
9. Oktober 2007, 13:07 Uhr

Entlassene NDR-Moderatorin Katholiken feiern Eva Herman

Vom Sender gefeuert, von Katholiken gefeiert: NDR-Moderatorin Eva Herman, wegen umstrittener Äußerungen zur Nazi-Politik entlassen, ist für ihre Rede bei einem Katholiken-Kongress bejubelt worden. Der hessische Wirtschaftsminister Rhiel blieb dem Treffen aus Protest fern.
9. Oktober 2007, 07:29 Uhr

Streit um Mutterbegriff Herman wehrt sich gegen Medien - mit NS-Begriffen

Eva Herman fühlt sich falsch verstanden und zitiert: Die wegen ihrer dubiosen Äußerungen über die Familienwerte der Nazi-Zeit vom NDR gefeuerte Moderatorin und Buchautorin wirft den Medien gezielten Rufmord vor - und bedient sich dabei eines höchst fragwürdigen Vokabulars.
28. September 2007, 18:01 Uhr

Mütter unter Hitler Herman widerspricht sich selbst

Buch-Autorin Eva Herman stellt ein kryptisches Zitat auf ihre Webseite. Es soll beweisen, dass ihre Aussagen zum Familienbild in der Nazi-Zeit verkürzt dargestellt wurden - tatsächlich ist es vor allem widersprüchlich und wirft Nazis und 68er in einen Topf.
27. September 2007, 08:33 Uhr

NDR feuert Eva Herman Endlich Zeit für Apfelkuchen

Ihre Aussagen zur Nazi-Zeit haben NDR-Moderatorin Eva Herman den Job gekostet. Dass der Sender so lange an ihr festhielt, findet Autorin Thea Dorn bemerkenswert. Schließlich habe es schon früher Anlass gegeben, an der freiheitlichen Einstellung der Moderatorin zu zweifeln.
9. September 2007, 20:45 Uhr