Pfeil nach rechts

Fake News

Alle Beiträge

In eigener Sache Ein Jahr Relotius-Skandal

Vor zwölf Monaten wurde der Betrugsfall Claas Relotius beim SPIEGEL öffentlich. Die Folgen wirken bis heute nach. Wir haben unsere Lehren daraus gezogen. Von Steffen Klusmann
20. Dezember 2019, 12:23 Uhr

Proteste im Libanon Ein Land wacht auf

Libanons Junge und Reiche galten als unpolitisch. Plötzlich gehen sie zu Tausenden gegen die Regierung auf die Straße. Ein Klubbetreiber, ein Student und eine Influencerin beschreiben, was sie antreibt. Von Thore Schröder
1. Dezember 2019, 09:17 Uhr

Social Media So kämpfen junge Libanesen gegen Fake News

Die Massenproteste im Libanon finden nicht nur auf der Straße statt: Junge Aktivisten kämpfen im Internet gegen Fehlinformationen - mit modernsten Methoden und einer eigens programmierten App. Von Thore Schröder
27. November 2019, 11:53 Uhr

Fake-Fotos Adobe-Software soll Foto-Manipulationen erkennen

Der Photoshop-Konzern arbeitet an Software, die Veränderungen an Fotos sichtbar machen und das Originalbild wiederherstellen soll. Ob das Programm wirklich erhältlich sein wird, ist allerdings unklar. Von Jörg Breithut
9. November 2019, 00:02 Uhr

Deepfakes Im falschen Film

Gefälschte Videos von Politikern und Promis gelten als mächtige Werkzeuge für Desinformation und Betrug. Doch wie lässt sich ein manipulierter Film erkennen? Von Patrick Beuth
12. September 2019, 18:51 Uhr

Roman "Fake" Meine Freundin, das digitale Monster

In Frank Rudoffskys Roman "Fake" sucht ein junges Elternpaar zwischen Karriere und Beziehung seine Rolle - und verliert sich im Internet in Lügen und Hasskommentaren. Ein bitterböses und temporeiches Buch. Von Swantje Kubillus
4. September 2019, 23:29 Uhr

Deepfake-App Zao China im Gesichtstausch-Rausch

Mit einer neuen Smartphone-App lassen sich Porträtfotos im Handumdrehen in Filme und Musikvideos montieren. Zum Start in China gab es aber erst mal Ärger um die Privatsphäre. Von Sonja Peteranderl
3. September 2019, 13:54 Uhr

Debattenkultur in Deutschland Der Siegeszug der Lüge

Die Angst vor "kriminellen Ausländern" oder der "Lügenpresse" nimmt weiter zu - was belegt: Die Wahrheit dringt längst nicht immer durch. Und es wird schwieriger, diesen Trend zu stoppen. Von Peter Maxwill
26. August 2019, 11:53 Uhr