Pfeil nach rechts

Faschismus

Alle Beiträge

Franco-Diktatur in Spanien 29 Jahre und 352 Tage im Versteck

Wie hält man es Jahrzehnte in einem Erdloch aus? "Maulwürfe" werden in Spanien Menschen genannt, die sich nach Francos Sieg im Bürgerkrieg verbargen - aus Angst vor dem Diktator. Die Geschichte zweier Überlebenskünstler. Von Christoph Gunkel
1. April 2019, 16:15 Uhr

Revolutionsanalyse "Rechte imitieren die Revolte"

Es gibt eine Rückkehr des Faschismus, meint die Autorin Bini Adamczyk. Der revolutionäre Gestus der neuen Rechten sei aber nur vorgeschoben. Die sinnvolle Reaktion auf den Rechtsruck? Wut, keine Furcht. Von Enrico Ippolito
15. November 2018, 16:40 Uhr

Hitlers Aufstieg Am Wahlkampf lag es nicht

Hitlers Wirkung auf Wähler war überraschend gering - seine vielen Wahlkampfauftritte bis 1933 beeinflussten die Reichstagswahlen nur marginal. Das folgern Forscher aus einer neuen Analyse.
4. August 2018, 10:03 Uhr

Migranten in Italien Hass, Hetze und Gewalt

In Italien häufen sich die Attacken auf Menschen mit dunkler Haut. Der Staatspräsident spricht von "Barbarei", Kirchenmänner von "Rassismus" - die Regierung hält Berichte dazu für erfundenen "Unsinn". Von Hans-Jürgen Schlamp
3. August 2018, 17:13 Uhr

Jüdische Nazi-Kollaborateurin in Rom Die schwarze Pantherin

Mit einem Kopfnicken entschied sie über Leben und Tod: Ohne Skrupel lieferte die jüdische Römerin Celeste Di Porto während des Zweiten Weltkriegs Bewohner des Ghettos in Rom an die Nazis aus. Reue zeigte sie nie. Von Corina Kolbe
3. August 2017, 11:14 Uhr