Abgehört: Die wichtigsten CDs der Woche

SPIEGEL ONLINE - 06.12.2011

Die Black Keys sind so cool, die schlagen sogar ihrem Hit-Produzenten Danger Mouse ein Schnippchen und rocken ihren alten, klapprigen Van, freut sich Andreas Borcholte. Jan Wigger stellt den unbekannten Künstler Leonard Cohen vor und lobt die Unerschrockenheit der Unthanks. mehr...

GESTORBEN: Franz Josef Degenhardt

DER SPIEGEL - 21.11.2011

Gestorben Franz Josef Degenhardt; Franz Josef Degenhardt, 79. Er war Kommunist bis zum Schluss, aber auch ein Popstar, der großen Erfolg und konsequente Verweigerungshaltung zu verbinden wusste. Aufgewachsen in einer katholisch-antifaschistischen… mehr...

Zum Tode Franz Josef Degenhardts: Klassenkampf mit Klampfe

SPIEGEL ONLINE - 15.11.2011

„Väterchen Franz“ nannten ihn seine Fans, die sich mit seinen Liedern stets auf der richtigen Seite fühlen konnten. Franz Josef Degenhardt, der Sänger, der das Spiel mit Schmuddelkindern empfahl und zeitlebens der Idee des Sozialismus treu blieb, ist tot. Er war ein Entertainer mit Überzeugungen. mehr...

„Spiel nicht mit den Schmuddelkindern“: Liedermacher Franz Josef Degenhardt ist tot

SPIEGEL ONLINE - 14.11.2011

Poesie und Politik gingen bei ihm Hand in Hand: In seinen Liedern sezierte Franz Josef Degenhardt spitzzüngig die Bundesrepublik, als Polit-Aktivist verschrieb er sich der Arbeiterklasse. Jetzt ist „der singende Anwalt“ im Alter von 79 Jahren in der Nähe von Hamburg verstorben. mehr...

PDS: Inge Meysel für Gysi

DER SPIEGEL - 07.09.1998

Bundestagswahlkampf: Künstler für die PDS; Nach dem Vorbild der SPD hat nun auch die PDS eine Reihe von Künstlern und Kulturschaffenden um ihren Spitzenkandidaten geschart. Für den Wiedereinzug Gregor Gysis in den Bundestag werben unter anderen der… mehr...

LITERATUR: Funkstille im Zaubersack

DER SPIEGEL - 23.08.1982

Die publicitysüchtige Hamburgerin Heike Doutine und der umtriebige Franz Josef Degenhardt haben Romane über die Show-Branche geschrieben. mehr...

BÜCHER: Trinkend, lachend

DER SPIEGEL - 07.04.1975

Franz Josef Degenhardt: „Brandstellen“. Autorenedition; 320 Seiten; 25 Mark. mehr...

Tom Sawyer im Pott

DER SPIEGEL - 05.03.1973

Franz Josef Degenhardt: „Zündschnüre“. Hoffmann und Campe; 252 Seiten; 22 Mark. mehr...

PARTEIEN: Druck von außen

DER SPIEGEL - 06.09.1971

Vor der Berufungsverhandlung über seinen Parteiausschluß lieferte SPD-Mitglied und Polit-Sänger Franz Josef Degenhardt einen neuen Ausschlußgrund: Er nahm einen Kommunisten zum Rechtsbeistand. mehr...

BERUFLICHES: FRANZ JOSEF DEGENHARDT

DER SPIEGEL - 25.08.1969

FRANZ JOSEF DEGENHARDT, .38, Bänkelsänger ("Spiel nicht mit den Schmuddelkindern") und (seit April dieses Jahres) Apo-Anwalt in Hamburg, lehnte ein Ehrenamt ab. Den Wahlvorstand im Wahlbezirk Hornburg-Eppendorf, der den Protest-Barden als Beisitzer… mehr...