Foto: Sayad/ AP

Geiselnahme von Teheran 1979

Es war eine der längsten Geisel­nahmen der Geschichte: Am 4. November 1979 stürmten etwa 400 iranische Studenten die US-Botschaft in Teheran und hielten 52 US-Diplo­maten für 444 Tage gefangen, ein Befreiungsversuch misslang. Das Ereignis war eine Demütigung für die Supermacht USA und kostete US-Präsident Carter die Wiederwahl.

Alle Beiträge

Seite 1 / 1
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.