Lügen und Entschuldigungen

DER SPIEGEL - 14.02.2000

Wie Politiker unter dem Affären-Druck der vergangenen Wochen mit Fakten jongliert und mit Tricksereien getarnt haben mehr...

AFFÄREN: Sonderermittler attackiert Glogowski

DER SPIEGEL - 07.02.2000

Ermittlungen gegen Glogowski wegen Aktenmanipulation; Der unter Skandalvorwürfen im November zurückgetretene Ministerpräsident von Niedersachsen Gerhard Glogowski (SPD) wird vom Bericht eines Sondergutachters im Auftrag der niedersächsischen… mehr...

NOVEMBER 1999: Sausen, Sozis und Sponsoren

SPIEGEL Chronik - 15.12.1999

Zu seiner Hochzeit hatten Brauereien und eine Kaffeerösterei freigebig die Gäste umhegt. Den Tauchurlaub am Roten Meer organisierte der Reise-Konzern TUI, die Preussag sorgte für einen erquicklichen Ausflug zur „Aida“ in Ägypten: Der niedersächsische Ministerpräsident Gerhard Glogowski ließ sich seine Lebensfreuden gern von spendablen Firmen sponsern. Nun wird er beim Mauscheln ertappt und muss trotz eines chronisch „reinen Gewissens“ auf Druck der ergrimmten Genossen sein Amt niederlegen. Mehr Licht in die Affäre soll ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss bringen. mehr...

„Macht braucht Regeln“

DER SPIEGEL - 06.12.1999

Niedersachsens designierter Ministerpräsident Sigmar Gabriel über echte und unechte SPD-Enkel, sein Verhältnis zum Kanzler und die Moral der Regierenden mehr...

NIEDERSACHSEN: „Feuchtwarmes Biotop“

DER SPIEGEL - 29.11.1999

Nach nur einer Woche mit Affären-Vorwürfen um Lustreisen, Spesen und Gemauschel musste Ministerpräsident Gerhard Glogowski zurücktreten. Der Nachfolger soll den Zusammenbruch nun so aussehen lassen wie eine Frischzellenkur. mehr...

NIEDERSACHSEN: Freunde in Not

DER SPIEGEL - 22.11.1999

Niedersachsens Ministerpräsident: Geld-Mauscheleien für Festlichkeiten?; Niedersachsens Ministerpräsident Gerhard Glogowski (SPD) jongliert ungewöhnlich locker mit Firmengeldern. Glogowski, ehedem Oberbürgermeister von Braunschweig, befand sich… mehr...

Gerhard Glogowski,

DER SPIEGEL - 25.01.1999

Glogowski: Ehrensenator von Karnevalsverein; 55, Ministerpräsident von Niedersachsen, weiß - zwischen Verwaltungsreform und Atomausstieg -, was er dem Volk schuldig ist. Vom Osnabrücker Karnevalsverein „Grün-Weiße Garde“ dieser Tage zum… mehr...

REGIERUNG: Zuviel auf einmal

DER SPIEGEL - 30.11.1998

Das Gezerre um 620-Mark-Gesetz und Steuerreform bringt auch sozialdemokratische Länder-Chefs gegen Kanzler Gerhard Schröder auf. Bund und Länder streiten wie zu Kohls Zeiten ums Geld. SPD-Politiker erwägen sogar eine Erhöhung der Mehrwertsteuer. mehr...

Gerhard Glogowski,

DER SPIEGEL - 20.07.1998

Gerhard Glogowski: Segen fernöstlicher Weisheit; 55, niedersächsischer Innenminister und designierter Nachfolger von Ministerpräsident Gerhard Schröder, hat für seine Rolle als angehender Landesvater nun auch den Segen fernöstlicher Weisheit. Im… mehr...

RECHTSEXTREMISTEN: „Reichlich spät“

DER SPIEGEL - 16.02.1998

Die Schließung eines Neonazi-Treffpunkts in der Lüneburger Heide gilt als erfolgreicher Schlag gegen den deutschen Rechtsextremismus. Seltsam lange hatten die Behörden gezögert. mehr...