Taschenbuch-Bestsellerliste: Mit allen Wassern gewaschen

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2007

Carola Stern war eine der bedeutendsten politischen Publizistinnen der Bundesrepublik. Ihr Doppelporträt der Schauspieler Gustaf Gründgens und Marianne Hoppe „Auf den Wassern des Lebens“ ist in dieser Woche höchster Neueinsteiger unter den Taschenbuch-Bestsellern bei SPIEGEL ONLINE. mehr...

SACHBÜCHER: DEKORATEURE DER DIKTATUR

SPIEGEL SPECIAL - 04.10.2005

In der Doppelbiografie „Auf den Wassern des Lebens“ beschreibt die Publizistin Carola Stern, wie Gustaf Gründgens und Marianne Hoppe von hochbezahlten Günstlingen des NS-Regimes zu Publikumslieblingen auch im Nachkriegsdeutschland wurden. mehr...

RUDOLF AUGSTEIN 1923 - 2002: „Ich schlage Sie tot“

DER SPIEGEL - 11.11.2002

Ein Briefwechsel zwischen Gustaf Gründgens und Rudolf Augstein mehr...

SCHAUSPIEL: Vorletztes Gericht in Manila

DER SPIEGEL - 23.04.2001

Der Dramatiker Werner Fritsch galt lange als Außenseiter. Nun präsentiert das Berliner Theatertreffen sein Stück „Chroma“ - ein Traumspiel um den Tod des Bühnendämons Gustaf Gründgens. mehr...

Des Teufels General-Intendant: Zum hundertsten Geburtstag von Gustaf Gründgens

SPIEGEL ONLINE - 21.12.1999

Als Mephisto spielte die Theaterlegende Gustaf Gründgens unerreicht auf der Klaviatur des Bösen - die politische Rolle, die Gründgens im Dritten Reich spielte, ist jedoch bis heute umstritten. mehr...

„Ich schlage Sie tot“

DER SPIEGEL - 15.01.1997

Ein Briefwechsel zwischen Gustaf Gründgens und Rudolf Augstein; 7. Mai 1949 Lieber Herr Augstein! Überwältigt von der Tatsache, einem jungen Journalisten gegenüberzusitzen, der trotz Gescheitheit und Kinderstube offensichtlich im Besitz seiner fünf… mehr...

Immobilien: Ziemlich unseriös

DER SPIEGEL - 10.07.1995

Weil der Schauspieler Gustaf Gründgens in der Gunst der Nazis stand, wird nun um sein ehemaliges Gut Zeesen prozessiert. mehr...

Tanztheater: Pudel im Bauch

DER SPIEGEL - 27.03.1995

Choreograph und Jünger-Verächter Kresnik läßt im Hamburger Schauspielhaus die Hunde los: diesmal auf Gustaf Gründgens. mehr...

GESTORBEN: Ruth Niehaus

DER SPIEGEL - 03.10.1994

Gestorben: Ruth Niehaus; Ruth Niehaus, 66. Im deutschen Nachkriegsfilm verkörperte sie das frische, ein bißchen frivole Blondchen von nebenan: Mädchenhaft keß belebte sie Schnulzen und Schmonzetten wie „Rosen blühen auf dem Heidegrab“… mehr...