DPA

Leben gegen Leben

Die Entführung von Hanns Martin Schleyer war das zentrale Ereignis des Deutschen Herbstes: Aufgrund seiner NS-Vergangenheit geriet der Arbeitgeberpräsident ins Visier der RAF, die mit seiner Geiselnahme die Freilassung inhaftierter Genossen erpressen wollte. Bis heute ist ungeklärt, welcher der Terroristen Schleyer erschoss.

RAF-Serie (II): Der Showdown: „Dann gibt es Tote“

DER SPIEGEL - 17.09.2007

Die Republik am Rand des Staatsnotstands: Die Polizei verpasst die Chance, Hanns Martin Schleyer aus den Händen der RAF zu befreien, 86 Lufthansa-Passagiere werden zu Geiseln, die Stammheimer Häftlinge begehen unter staatlicher Aufsicht Selbstmord. Von Stefan Aust und Helmar Büchel mehr...

RAF-Geisel Schleyer: „Sie haben Schach gespielt und Gesellschaftsspiele“

SPIEGEL ONLINE - 06.09.2007

Sie sperrten ihn 44 Tage lang ein, kamen ihm nahe - am Ende brachten sie ihn um: Die Entführung Hanns Martin Schleyers 1977 ist einmalig in der deutschen Geschichte. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview erklärt Schleyer-Biograf Lutz Hachmeister, warum sich die RAF in ihrer Geisel täuschte. mehr...

GESCHICHTE DES TERRORS: „Furchtbare Moralisten“

SPIEGEL SPECIAL - 29.06.2004

Mit Bomben, Sprengfallen und Maschinenpistolen attackieren die Terroristen der Roten Armee Fraktion die Bundesrepublik und ihre Institutionen. Der „Krieg von 6 gegen 60 Millionen“ kostet über 50 Menschen das Leben und treibt den Staat an den Rand einer Krise. mehr...

Zeitgeschichte: Eine deutsche Karriere

SPIEGEL ONLINE - 23.04.2004

Nach dem RAF-Mord an Hanns-Martin Schleyer blieb der kritische Blick auf dessen Vita tabu. Ein neues Buch zeigt Schleyers exemplarischen Weg vom NS-Staat in die Nachkriegsgesellschaft. mehr...

JUSTIZ: Im Zweifel Gnade

DER SPIEGEL - 24.11.2003

Lange galt Rolf Clemens Wagner als Mörder des Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer. Jetzt wird der Ex-RAF-Terrorist begnadigt. mehr...

Rückspiegel: Der SPIEGEL berichtete ...

DER SPIEGEL - 20.10.1997

Ehemalige Terroristin Irmgard Möller: Ermittlungen; ... in Nr. 17 /1997: SPIEGEL-Gespräch mit der ehemaligen RAF-Terroristin Irmgard Möller „Es gibt nichts zu bereuen“, in dem Möller erneut behauptete, die RAF-Terroristen Andreas Baader,… mehr...

Der Herbst der Terroristen

DER SPIEGEL - 22.09.1997

Der Herbst der Terroristen (II); Terrorismus (II): Viermal war ein Hinweis auf den Aufenthaltsort des von der RAF entführten Arbeitgeberpräsidenten Schleyer bei der Polizei verschlampt worden. So strebt der Deutsche Herbst 1977 beinahe zwangsläufig… mehr...

ZEITGESCHICHTE: Harter Staat, Schleyers Not

DER SPIEGEL - 30.06.1997

Das RAF- und Mogadischu-Drama „Todesspiel“ hat die Deutschen beunruhigt. Von Klaus Bölling mehr...

„Die schießen auf uns alle“

DER SPIEGEL - 23.06.1997

Der Aufstand der 68er Generation (IV); Die 68er (IV): Was als lustiger Aufstand gegen den Obrigkeitsstaat begonnen hatte, schlug nach dem Tod Benno Ohnesorgs um in eine Revolte, als deren bewaffnete Vollstrecker sich Gruppen wie die „Bewegung… mehr...

FERNSEHEN: Leutnants im deutschen Herbst

DER SPIEGEL - 09.06.1997

Die Entführung Hanns Martin Schleyers, die Geiselnahme und Befreiung der Lufthansa-Maschine „Landshut“ in Mogadischu - Heinrich Breloers packender TV-Zweiteiler „Todesspiel“ rekonstruiert den Kampf der Bundesregierung gegen die Terroristen der RAF. mehr...