LIEDER: 175-mal „Lili Marleen“

DER SPIEGEL - 09.01.2006

175 Versionen von „Lili Marleen“ auf einer CD; Für John Steinbeck war es das „schönste Liebeslied aller Zeiten“, Winston Churchill dirigierte es in der Royal Albert Hall, und Hitler meinte, es werde „möglicherweise uns… mehr...

GESTORBEN: Hans Leip

DER SPIEGEL - 13.06.1983

* mehr...

Frühling für Hitler und Lili Marleen

DER SPIEGEL - 19.01.1981

Seit letzten Freitag singt sie wieder - in über hundert Kinos: Lili Marleen, deutscher Landsermythos aus der Nazi-Zeit, ist von Fassbinder mit Hanna Schygulla als Front-Diseuse verfilmt worden. In Peter Zadeks aufwendiger Berliner Fallada-Revue avanciert das Dritte Reich zur schicken Staffage, mit Sado-Maso und Remmidemmi. mehr...

ROMMEL SCHICKTE KAFFEE UND SCHNAPS

DER SPIEGEL - 01.01.1968

Der britische Journalist Derek Jewell publizierte im „New York Times Magazine“ die Geschichte des erfolgreichsten Landser-Liedes: „Lili Marleen“. Der Schlager, den Lale Andersen kreiert hat, brachte dem Komponisten Norbert Schultze seit 1938 rund 560 000 Mark ein. Jewells Bericht wird vom SPIEGEL gekürzt veröffentlicht. mehr...

LITERATUR: Ein I für ein Ypsilon

DER SPIEGEL - 13.11.1948

In Sachen Lili Marlen Lili Marleen“ soll vor den Pen-Club kommen. Hans Leip, der Dichter des Belgrader-Soldatensender-Songs, sah sich genötigt, in Sachen Lili Marleen einen Brief zu schreiben, und es ist möglich, daß dieser Brief zur Sprache… mehr...

Zauberschiff auf großer Fahrt

DER SPIEGEL - 08.02.1947

Mit Hans Leip ins Wunderland; Hans Leip hat sein neues Buch vom"Zauberschiff“ ***) seinen Töchtern Grita, Lore, Hilde und Agathe gewidmet. Der Vater hat es seinen Kindern mehr gemalt als erzählt. Das „Zauberschiff“ ist… mehr...