Demo-Gewalt: Innenminister verteidigt harten Polizeieinsatz

SPIEGEL ONLINE - 05.10.2010

„Erforderlich, rechtmäßig und verhältnismäßig“ - mit diesen Worten hat der baden-württembergische Innenminister Heribert Rech den Einsatz gegen die Stuttgart-21-Demonstranten verteidigt. Stuttgarts Polizeipräsident dagegen bedauerte die Eskalation. mehr...

Amok-Ermittlungspanne: Innenminister Rech nennt Kritik beschämend

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2009

Baden-Württembergs Innenminister Rech wollte einen schnellen Ermittlungserfolg: Er gab eine offenbar gefälschte Internet-Botschaft als Tim K.s Amok-Ankündigung aus - und wird dafür heftig kritisiert. Der falsche Hinweis stammte von der Polizei, die den Minister nun in Schutz nimmt. mehr...

Angebliche Amok-Ankündigung: Polizei weist Pannen-Vorwurf zurück

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2009

Der angebliche Ermittlungserfolg erwies sich als Falschinformation: Tim K. hat den Amoklauf nicht von seinem Computer aus im Internet angekündigt. Die Polizei weist den Vorwurf einer Panne jedoch zurück - und verteidigt Baden-Württembergs Innenminister Rech. mehr...

Amoklauf von Winnenden: SPD kritisiert Innenminister Rech wegen Fehlinformation

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2009

Er wollte einen Ermittlungserfolg präsentieren, jetzt steht Baden-Württembergs Innenminister Rech in der Kritik: Der Täter von Winnenden hat seine Tat offenbar doch nicht im Internet angekündigt, das angebliche Beweisbild war wohl gefälscht. Eine peinliche Panne, heißt es in der Südwest-SPD. mehr...

Ermittlungen im Amok-Fall: Innenminister verließ sich auf falsche Spur im Internet

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2009

Panne im Fall Tim K.: Vom PC daheim habe der Amokläufer seine Taten angekündigt, verkündete Baden-Württembergs Innenminister Rech. Tatsächlich saßen er und einige Staatsanwälte wohl einem Betrüger auf, der das Bild eines Web-Forums fälschte: „Wir sind vor den Kopf gestoßen“, sagt eine Ermittlerin. mehr...

Innenminister in der Kritik: Zweifel an angeblichem Forumsbeitrag von Tim K.

SPIEGEL ONLINE - 12.03.2009

Baden-Württembergs Innenminister Rech gerät in die Kritik. Auf einer Pressekonferenz hat er das angebliche Protokoll eines nächtlichen Internet-Beitrags präsentiert, in dem Tim K. seinen Amoklauf angekündigt haben soll. Doch der Betreiber der Seite weist alles zurück - man sei einem Fälscher aufgesessen. mehr...

Amoklauf: „Trittbrettfahrer müssen mit Freiheitsstrafe rechnen“

SPIEGEL ONLINE - 08.12.2006

Nach der Warnung vor einem möglichen Amoklauf an einer Schule in Baden-Württemberg hat sich die Situation kaum entspannt: 3700 Polizisten sollen die Schulen auch weiterhin im Blick behalten. Im SPIEGEL-Interview droht Landesinnenminister Heribert Rech Trittbrettfahrern drastische Strafen an. mehr...

BADEN-WÜRTTEMBERG: Volle Deckung

DER SPIEGEL - 09.01.2006

Der Fragebogen, den einbürgerungswillige Muslime beantworten müssen, gerät in die Kritik. Juristen halten ihn für verfassungsrechtlich bedenklich. mehr...

DROGEN: Kiffer am Steuer

DER SPIEGEL - 19.07.2004

Genereller Führerscheinentzug für Kiffer?; Gegen Cannabis konsumierende Verkehrsteilnehmer will der neue baden-württembergische Innenminister Heribert Rech (CDU) härter durchgreifen. Cannabis-Konsumenten soll künftig prinzipiell der Führerschein… mehr...

IMMIGRANTEN: „Sozialer Sprengstoff“

DER SPIEGEL - 24.02.2003

Erbittert haben CDU und SPD über die Zuwanderung gestritten - nur nicht über die größte Zuwanderergruppe: die Spätaussiedler. Nun zwingen dramatische Zustände die Politiker zum Handeln. mehr...