Interview mit Psychologin: So können Eltern schlaue Kinder am besten fördern

SPIEGEL Plus - 28.07.2018

Manche Kinder haben ein Gehirn wie ein Hochleistungsmotor: Wie Eltern erkennen, ob ihre Tochter oder ihr Sohn hochintelligent sind, erklärt Psychologin Tanja Gabriele Baudson im Interview. mehr...

Bildung: Die unbekannten Genies

DER SPIEGEL - 19.05.2018

 Mensa, der Verein für Hochbegabte, sucht in indischen Armutsvierteln mithilfe von Intelligenztests nach Wunderkindern. Die Mädchen und Jungen sollen später zur neuen Elite ihres Landes gehören – als Ärzte, Ingenieure oder Mathematiker. mehr...

Frühe Karriere an der Uni: Dr. Bubi

SPIEGEL ONLINE - 06.11.2017

Mit 18 den Bachelor, mit 19 den Master und mit 20 schon Doktorand: Benjamin Wolba ist eine Ausnahme in der deutschen Uni-Landschaft. Doch als hochbegabt möchte er auf keinen Fall abgestempelt werden. mehr...

Vom anderen Planeten

SPIEGEL WISSEN - 22.08.2017

Manche Kinder lernen rasend schnell. Diese Hochbegabten brauchen die richtige Förderung – und ihre Eltern oft gute Nerven. mehr...

ALLTAGSHELDEN: BRABBELNDE EINSTEINS

SPIEGEL Chronik - 05.12.2012

<b>ALLTAGSHELDEN: </b> Schlaue Kinder im Mensa-Club; Vincent will's wissen: „Wie schnell muss eine Rakete sein, wenn sie zum Mars will?“ Auch nach dem Urknall erkundigt er sich: Wie groß war die Welt da? Dann wendet er sich einem… mehr...

Doktorand mit 18: Das Wunder von Halle

SPIEGEL ONLINE - 22.06.2010

Mit zwei konnte er lesen, mit vier das Große Einmaleins, mit 13 war er Student - Marian Kogler ist hochbegabt. Als 18-Jähriger promoviert er jetzt in Halle und unterrichtet Studenten in theoretischer Informatik. Ein Leben im Zeitraffer - „ich konnte gut simulieren, älter zu sein“. mehr...

ERZIEHUNG: Kleine Einsteins

DER SPIEGEL - 06.04.2009

Psychologen vermelden einen Ansturm von Eltern, die ihre Kinder für hochbegabt halten. Selbst schlechtes Benehmen wird dabei gern in überdurchschnittliche Intelligenz umgedeutet. mehr...

Wütende Wissbegier

SPIEGEL SPECIAL - 18.11.2008

Brauchen hochbegabte Kinder spezielle Förderung? Nach Jahrzehnten der Tabuisierung erleben Schulen und Kindergärten mit Schlaumeier-Betreuung einen Boom. Allerdings warnen Experten davor, kleine Genies züchten zu wollen; Gemeinsinn sei ebenso wichtig. mehr...

ERZIEHUNG: „Mein Kind ist mir unheimlich“

DER SPIEGEL - 03.08.1998

Sie lernen mit vier Jahren Chinesisch und Japanisch, interessieren sich für Politik und Philosophie, aber leiden häufig auch unter ihrer Intelligenz: hochbegabte Kinder. Unterforderung, so zeigen neue Studien, führt zu Wutanfällen, Depressionen und Lernstörungen. mehr...

BEGABUNG: Richtig flirten

DER SPIEGEL - 07.04.1997

Hochbegabte Kinder versagen oft in der Schule. Einige Länder wollen die Genies von morgen künftig besser fördern. mehr...