Findige Krupp-Juristen

DER SPIEGEL - 09.11.1992

Krupp-Hoesch-Fusion: Findige Juristen; Weil drei Hoesch-Aktionäre gegen den Zusammenschluß der Ruhr-Konzerne Hoesch und Krupp Klage erhoben hatten, konnte Krupp den Konkurrenten bislang nicht übernehmen. Falls Anfang Dezember das Dortmunder… mehr...

Stahl-Fusion kann teuer werden

DER SPIEGEL - 21.09.1992

Stahl-Fusion Krupp/Hoesch kann teuer werden; Die durch Anfechtungs-Klagen verzögerte Fusion der Stahlunternehmen Krupp und Hoesch könnte den Essener Krupp-Konzern viele Millionen kosten. Die Krupp AG, die ihre Hoesch-Beteiligung von 62 Prozent… mehr...

Cromme macht Hoesch schlanker

DER SPIEGEL - 17.08.1992

Krupp-Chef verkauft Hoesch-Beteiligungen; Nach der endgültigen Eingliederung von Hoesch in den Essener Krupp-Konzern will Firmenchef Gerhard Cromme einen Teil des Kaufpreises von 500 Millionen Mark durch Teilverkäufe wieder hereinholen. Auf Crommes… mehr...

Konzerne: Gravierende Schwäche

DER SPIEGEL - 01.06.1992

Die Fusion der Stahlkonzerne Hoesch und Krupp wird schwieriger als erwartet. Komplette Fabriken müssen stillgelegt werden. mehr...

„Der hat einen Riesenehrgeiz“

DER SPIEGEL - 17.02.1992

Krupp-Chef Gerhard Cromme hat die Fusion mit Hoesch nach seinen Plänen durchgesetzt; Krupp-Chef hat die Fusion mit Hoesch durchgesetzt; Damals, im Mai 1968, als auf den Barrikaden die Gefühle erhaben und die Hoffnungen grenzenlos waren, brannten… mehr...

Neukirchens teurer Abgang

DER SPIEGEL - 25.11.1991

Hoesch-Vorstandsvors.: Teurer Abgang; Vorstand und Aufsichtsrat des Hoesch-Konzerns werden von Managern angeführt, die ihren Job nicht mehr wollen. Vorstands-Chef Kajo Neukirchen, seit August im Amt, bat nach Bekanntgabe des Übernahme-Coups durch… mehr...

Kartellamt hindert Krupp

DER SPIEGEL - 18.11.1991

Hindert d. Kartellamt Krupp an Hoesch-Übernahme?; So leicht, wie sich Krupp-Chef Gerhard Cromme die Übernahme von Hoesch vorgestellt hat, wird sie ihm wohl nicht gelingen. Die kartellrechtliche Prüfung der Fusion liegt nur für den Stahlsektor bei… mehr...

„Ein Zwang der Realitäten“

DER SPIEGEL - 28.10.1991

Krupp-Chef Gerhard Cromme über die Fusion mit Hoesch und die Folgen für die Beschäftigten mehr...

„Eine feindliche Übernahme“

DER SPIEGEL - 14.10.1991

Der Stahlkonzern Krupp will den Konkurrenten Hoesch schlucken, heimlich hat er mit Hilfe der WestLB eine Mehrheit aufgekauft. Das Monopoly an der Ruhr markiert einen neuen Stil in der deutschen Industrie. Massenentlassungen drohen, Krupp plant rigorose Rationalisierungsmaßnahmen. Droht ein neues Rheinhausen? mehr...

Unternehmen: Fata Morgana

DER SPIEGEL - 16.09.1991

Beim Stahlkonzern Hoesch geht die Angst vor einem heimlichen Aufkäufer um. Die Deutsche Bank ist zur Gegenwehr entschlossen. mehr...