ICE-Unglück von Eschede

Als am 3. Juni 1998 ein ICE bei Esche­de in Niedersachsen entgleiste, kamen 101 Menschen ums Leben - das bisher schwerste Zugunglück in Deutschland und ein Schock, da der Hochgeschwindigkeits-Bahnverkehr vorher unproblematisch schien. Den Rettungskräften bot sich ein trauma­tisierender Anblick. Ursache des Un­falls war der Bruch eines Radreifens.

Alle Beiträge

Seite 1 / 1