Imre Kertész in seinen eigenen Worten: „Ich wollte meine Leser verletzen“

SPIEGEL ONLINE - 02.04.2016

Er überlebte Auschwitz und fand nie mehr ins Leben zurück: Diese Woche ist Imre Kertész gestorben. Der Literatur-Nobelpreisträger hinterlässt Sätze von verstörender Klarheit. Sehen Sie hier. mehr...

GESTORBEN: IMRE KERTESZ, 86

DER SPIEGEL - 02.04.2016

Gestorben: IMRE KERTESZ; Er war ein ungarischer Jude, der Auschwitz überlebt hat und zu einem der größten Schriftsteller unserer Zeit wurde. 2002 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen. Aber diese Zuschreibungen werden ihm nicht gerecht.… mehr...

Nobelpreisträger: Schriftsteller Imre Kertész ist tot

SPIEGEL ONLINE - 31.03.2016

Der ungarische Schriftsteller Imre Kertész ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Der Auschwitz-Überlebende erhielt im Jahr 2002 für sein Gesamtwerk den Literatur-Nobelpreis. mehr...

AUTOREN: Die Wege des Schicksals

DER SPIEGEL - 12.11.2012

Nobelpreisträger Imre Kertész über den Abschluss seines literarischen Werks; Der ungarische Schriftsteller und Nobelpreisträger Imre Kertész ("Roman eines Schicksallosen"), 83, über den Abschluss seines Werks SPIEGEL: Herr Kertész, an diesem… mehr...

AUTOREN: Die Beichte des Folterknechts

DER SPIEGEL - 10.01.2005

In seiner „Detektivgeschichte“ erzählt Nobelpreisträger Imre Kertész atemberaubend von einem Alptraum: Opfer von Willkür zu werden. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Weltordnung des Hasses

DER SPIEGEL - 26.01.2004

Der ungarische Literaturnobelpreisträger Imre Kertész, 74, über die Wirkung der Wehrmachtsausstellung mehr...

EHRUNGEN: Vom Glück in der Hölle

DER SPIEGEL - 14.10.2002

Die Stockholmer Akademie sprach dem Ungarn Imre Kertész, einem eigenwilligen Erzähler des Holocaust, den Literaturnobelpreis zu - und wird allseits dafür gelobt. mehr...

Mitternachtsmesse: Der Abend der geteilten Stars

SPIEGEL ONLINE - 11.10.2002

Halbzeit auf der Buchmesse. Der Nobelpreis ist vergeben, die wichtigsten Empfänge sind abgearbeitet. Die Prominenz nutzt die magische Nacht zwischen der Arbeitswoche und dem Ansturm der Besuchertage, um im Frankfurter Hof Harmonie zu üben. Gewinner und Verlierer gibt es trotzdem. mehr...

UNGARISCHE LITERATUR: Suche nach den Frauen

DER SPIEGEL - 11.10.1999

Zsuzsanna Gahse über den Themenschwerpunkt der Buchmesse: die aktuelle Literatur aus Ungarn - weltoffen, voller Witz und von Männern verfasst. Gahse, 53, wurde in Budapest geboren, wuchs in Wien auf und lebt heute als Schriftstellerin und Übersetzerin in Müllheim (Schweiz); soeben erschien von ihr der Roman „Nichts ist wie oder Rosa kehrt nicht zurück“ (Europäische Verlagsanstalt). mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Es geht um Europas Werte“

DER SPIEGEL - 17.05.1999

Der ungarische Schriftsteller Imre Kertész über den Kosovo-Krieg aus Sicht der Osteuropäer und die Last der Deutschen mehr...