DPA

Sechs Jahre in der Hölle

Noch bevor die kolumbianisch-französische Grünenpolitikerin bei den Präsidentschaftswahlen in Kolumbien 2002 antreten konnte, wurde sie von Rebellen der FARC entführt. Im Juli 2008 konnte Betancourt zusammen mit 14 anderen Geiseln befreit werden. Über ihre Zeit im Dschungel hat sie mehrere Bücher veröffentlicht.

Personalien: Roman mit Persönlichkeit

DER SPIEGEL - 30.06.2014

Ingrid Betancourt hat ein neues Buch veröffentlicht; Die einstige Präsidentschaftskandidatin Kolumbiens und langjährige Geisel der Farc-Rebellen Ingrid Betancourt,52, hat ein neues Buch veröffentlicht. Ihre Autobiografie „Kein Schweigen, das… mehr...

Ex-Geisel Betancourt: „Dann werde ich panisch, dann werde ich krank“

SPIEGEL ONLINE - 24.09.2010

2322 Tage lang war Ingrid Betancourt in der Gewalt der kolumbianischen Terrorgruppe Farc. Gefangen im Dschungel, oft angekettet, ständig bedroht, manchmal gefoltert. Dann die Befreiung. Die SPIEGEL-Redakteure Britta Sandberg und Klaus Brinkbäumer trafen die 48-Jährige in New York. mehr...

Ehemalige Farc-Geisel: Betancourt kämpft für ihre Wahrheit

SPIEGEL ONLINE - 21.09.2010

Sechs Jahre lang wurde Ingrid Betancourt im kolumbianischen Dschungel festgehalten. In ihrem jetzt erscheinenden Buch beschreibt sie die Gefangenschaft - und provoziert damit eine ehemalige Mitgefangene: Die Frau wirft ihr „Lügen und Gemeinheiten“ vor. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Ich wollte wieder Mutter sein“

DER SPIEGEL - 20.09.2010

Entführungsopfer Ingrid Betancourt über die Folgen von sechs Jahren Gefangenschaft, Traumata und Schuldgefühle sowie Schreiben als Befreiung und Qual mehr...

Ex-Geisel: Betancourt bereut Millionen-Forderung

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2010

Mehr als sechs Millionen Euro verlangte die frühere Farc-Geisel Ingrid Betancourt von Kolumbien als Entschädigung für ihr sechsjähriges Leiden. Doch jetzt verzichtet die Politikerin angesichts einer Protestwelle auf die Forderung. mehr...

Kolumbien: Ex-Farc-Geisel Betancourt bedauert Millionenforderung

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2010

Noch vor ein paar Tagen verlangte sie 5,5 Millionen Euro vom kolumbianischen Staat, weil der ihre Sicherheit nicht gewährleistet habe - jetzt nahm die ehemalige Farc-Geisel Betancourt von ihrer Forderung Abstand. In einem Interview bedauert sie ihr Verhalten tränenreich. mehr...

Ex-Geisel: Ingrid Betancourt reicht Scheidung ein

SPIEGEL ONLINE - 16.03.2009

Sie ist seit knapp 13 Jahren verheiratet, sechs davon war sie jedoch in Geiselhaft: Ingrid Betancourt will sich nun von ihrem Ehemann Juan Carlos Lecompte scheiden lassen. Dieser wiederum wies die Klage zurück - aus besonderem Grund. mehr...

Kolumbien: Diplomat hält Betancourt-Befreiung für inszeniert

SPIEGEL ONLINE - 09.03.2009

Die spektakuläre Befreiung von Ingrid Betancourt aus der Gewalt ihrer Entführer hält ein französischer Diplomat für eine Inszenierung. Er vermutet, dass Lösegeld geflossen ist. Das wurde bisher von allen Beteiligten dementiert. mehr...

KOLUMBIEN: Egotrip im Dschungel

DER SPIEGEL - 02.03.2009

„Out of Captivity“ - Enthüllungen über die Geiselhaft der Ingrid Betancourt; Vor acht Monaten wurden drei US-Drogenbekämpfer gemeinsam mit der ehemaligen kolumbianischen Präsidentschaftskandidatin Ingrid Betancourt aus den Fängen der… mehr...

KOLUMBIEN: „Ich fühle mich noch bedroht“

DER SPIEGEL - 20.12.2008

Die in Frankreich lebende Politikerin und frühere Farc-Geisel Ingrid Betancourt, 46, über ihre jüngste Reise nach Lateinamerika mehr...