Holger Friedrich: „Berliner Zeitung“ will Stasi-Vergangenheit ihres Verlegers aufarbeiten

SPIEGEL ONLINE - 18.11.2019

Ende vergangener Woche war bekannt geworden, dass Holger Friedrich Inoffizieller Mitarbeiter der Stasi war. Nun kündigen seine Zeitungen eine Aufklärung an - „journalistisch klar und unabhängig“. mehr...

Neueigentümer der „Berliner Zeitung“: Gestern Star, heute Narr

SPIEGEL ONLINE - 16.11.2019

Die Neueigentümer der „Berliner Zeitung“ erleben gerade, wie es ist, sich unvorbereitet in die Öffentlichkeit zu begeben. Es gibt aber Vorwürfe, die sich Silke und Holger Friedrich gefallen lassen müssen. mehr...

Holger Friedrich: Neuer Herausgeber der „Berliner Zeitung“ war für die Stasi tätig

SPIEGEL ONLINE - 15.11.2019

Der IT-Unternehmer und Zeitungsverleger Holger Friedrich war laut „Welt am Sonntag“ in der DDR als Inoffizieller Mitarbeiter der Stasi tätig. Friedrich verteidigt sich - er gibt an, zu der Zusammenarbeit gezwungen worden zu sein. mehr...

DDR-Geschichte: Mein Freund - ein Spitzel

SPIEGEL Plus - 08.08.2018

Als Dramaturg hob Hans-Jürgen Faschina die DDR-Reihe „Polizeiruf 110“ aus der Taufe. Als IM „Erich Engel“ bespitzelte er laut Stasi-Akten seine Kollegen und Freundinnen. Äußern will er sich dazu nicht. mehr...

Stasi-Vergangenheit des Ex-Trainers: Dynamo-Vereinslegenden treten als Ehrenspielführer zurück - wegen Ede Geyer

SPIEGEL ONLINE - 01.06.2018

Mehr als zehn Jahre hatte Ede Geyer für die Stasi gearbeitet. Vereinslegenden von Dynamo Dresden wollten deshalb, dass dem Ex-Trainer die Ehrenspielführerschaft aberkannt wird - und sind nun zurückgetreten. mehr...

Linke: Der Nachtfalter

DER SPIEGEL - 26.05.2018

 Diether Dehm hat Texte für Willy Brandts SPD geschrieben und verdiente Millionen als Musikproduzent. Dann stolperte er über eine Stasi-Affäre. Jetzt kämpft er gegen ein System, dessen Anerkennung er sucht. Von Nicola Abé mehr...

Intellektuelle: Kein Entkommen

DER SPIEGEL - 14.04.2018

 Julia Kristeva ist eine der berühmtesten Denkerinnen der Welt. Die Debatte um ihre bulgarische Geheimdienstakte verleiht ihrem Werk eine neue Brisanz. mehr...

SPIEGEL-Gespräch: „Feigheit, meinetwegen“

DER SPIEGEL - 07.10.2017

Der Linkenpolitiker Gregor Gysi, 69, über sein Aufwachsen in der DDR-Elite, die Gründe für die Wut vieler Ostdeutscher und seine notorische Neigung zur Pointe mehr...

RAF: Pullover von der Stasi

DER SPIEGEL - 28.01.2017

Einstiges RAF-Mitglied Brigitte Asdonk hatte Verbindungen zur Stasi; Das einstige RAF-Mitglied Brigitte Asdonk hat der Stasi über Westberliner Linksradikale und Palästinenser berichtet. Das geht aus Dokumenten des Ministeriums für Staatssicherheit… mehr...

Walesa über Geheimdienstakte: „Sie haben gut gefälscht“

SPIEGEL ONLINE - 28.02.2016

In den Siebzigerjahren soll er mit dem kommunistischen Geheimdienst zusammengearbeitet zu haben: Nun bezeichnete der polnische Ex-Präsident und Nobelpreisträger Lech Walesa die entsprechende Akte als Fälschung. mehr...