Pfeil nach rechts

Iran

Alle Beiträge

Proteste in Iran Trumps Gratwanderung

Wahlkampfsprüche und Tweets in Farsi: US-Präsident Donald Trump gibt sich solidarisch mit den Demonstranten in Iran. Doch sein Vorgehen birgt Gefahren. Von Alexander Sarovic
18. Januar 2020, 08:09 Uhr

Bundesregierung bestätigt USA drohten mit Zöllen gegen Europa

Die Europäer haben im Atomstreit den Druck auf Iran erhöht. Nun bestätigt Berlin, dass die USA zuvor damit drohten, Zölle auf europäische Autos zu erheben. Die Opposition spricht von "Erpressbarkeit auf offener Bühne". Von Severin Weiland, Matthias Gebauer und Christoph Schult
17. Januar 2020, 13:15 Uhr

"Maybrit Illner" zu Iran Und dann: Morgenröte

Ganz ohne parteipolitisches Klingklong, dafür jede Menge Strategieanalyse: Maybrit Illners Runde über Iran, Europa, das Atomabkommen und die irrlichternden USA zeigte vor allem - die Aussichten sind nicht ganz düster. Von Anne Haeming
17. Januar 2020, 05:46 Uhr

Iran Die Waage ist auf Krieg geeicht

Die Menschen in Iran werden von zwei Seiten erdrückt: Im Inneren sind sie einem fortwährenden Krieg ausgesetzt, von außen droht US-Präsident Trump. Ein Gastbeitrag von Nava Ebrahimi
16. Januar 2020, 11:52 Uhr

Atomabkommen mit Iran Europas letzte Warnung

Deutschland, Frankreich und Großbritannien verwarnen Iran im Streit um das Atomabkommen. Es ist der letzte Versuch, den Deal zu retten. Doch Teheran stellt sich stur. Von Alexander Sarovic
15. Januar 2020, 19:45 Uhr

Protokolle aus Iran "Unser Land ist zerrissen"

Tausende Demonstranten sind in Iran auf die Straßen gegangen - für und gegen das Regime. Vier Iraner berichten hier, wie sie die Ereignisse und Stimmung im Land erleben. Von Susanne Koelbl
15. Januar 2020, 17:56 Uhr

Irak in der Nahost-Krise Opfer im Schattenkrieg

Der Irak läuft Gefahr, zwischen den USA und Iran zerrieben zu werden: Donald Trump droht mit Sanktionen, sollten US-Soldaten das Land verlassen müssen. Teheran weitet seinen Einfluss aggressiv aus. Von Maximilian Popp
15. Januar 2020, 14:19 Uhr

Atomstreit mit Iran Teheran lehnt neuen "Trump-Deal" ab

Das Regime in Teheran will am bisherigen Atomabkommen festhalten, das die USA 2018 aufkündigten und das auch die Europäer für kaum rettbar halten. Außenminister Zarif beteuert dennoch: "Es ist nicht tot."
15. Januar 2020, 12:40 Uhr