Das Watergate Gespenst ist verschwunden

DER SPIEGEL - 20.07.1987

Erleichterung im Weißen Haus: Der frühere Sicherheitsberater Admiral Poindexter nahm alle Schuld auf sich und befreite den Präsidenten vom schlimmsten Verdacht. Aber Reagans Autorität bleibt angeschlagen, die Aussagen von North und Poindexter zeichneten ihn als einen Mann, der die Kontrolle verloren hatte. * mehr...

USA: Ein Star

DER SPIEGEL - 13.07.1987

Oberstleutnant Oliver North hatte seinen großen Auftritt vor dem Untersuchungsausschuß des Kongresses. Was Reagan von „Irangate“ wußte, wird vermutlich nie herauskommen. _____“ Ollie, wenn das alles vorbei ist, wird ein ganz „ _____“ toller Film daraus. „ _____“ Ronald Reagan in seinem Telephongespräch mit „ _____“ Oberstleutnant Oliver North nach dessen Entlassung aus „ _____“ dem Nationalen Sicherheitsrat. „ * mehr...

„Echo, Charlie, hier ist Tango Eins“

DER SPIEGEL - 06.07.1987

Oberstleutnant Oliver North - die Schlüsselfigur des Iran-Contra-Skandals vor dem Untersuchungsausschuß * mehr...

USA: Ode an Oliver

DER SPIEGEL - 15.06.1987

Fawn Hall, Sekretärin des Skandal-Oberstleutnants Oliver North im Weißen Haus, belastete ihren früheren Chef als Zeugin schwer. * mehr...

„Reagan hat allen Grund, nervös zu sein“

DER SPIEGEL - 18.05.1987

Zehn Millionen Dollar auf dem falschen Konto, Gift im Reisegepäck, nächtliche Besucher im Weißen Haus. In der Iran-Contra-Affäre reißen die peinlichen Enthüllungen nicht ab. Ex-Sicherheitsberater McFarlane, vor dem Untersuchungsausschuß fast zur tragischen Figur geschrumpft, belastete den Präsidenten weiter. * mehr...

USA: Schwere Blessuren

DER SPIEGEL - 11.05.1987

„Irangate“-Zeugen vor dem Kongreß: Die Kenntnis über die verdeckten Operationen war in der Regierung weit verbreitet- bis zum Präsidenten? * mehr...

Iran-Contra-Skandal: Wußte Reagan mehr?

DER SPIEGEL - 04.05.1987

Iran-Contra-Skandal: Wußte Reagan mehr?; In der Iran-Contra-Affare entwickelt sich Sonderstaatsanwalt Lawrence Walsh, 75, immer mehr zur Schlüsselfigur - trotz Versuchen, ihn zu diskreditieren. Der ehemalige Richter wehrte sich letzte Woche… mehr...

SPIEGEL Gespräch: „Worte allein werden nicht mehr genügen“

DER SPIEGEL - 09.03.1987

Ex-Außenminister Edmund Muskie über den Tower-Bericht und die Krise der Reagan-Präsidentschaft mehr...

Reagan - eine „verwirrte, entrückte Figur“

DER SPIEGEL - 02.03.1987

Ein Präsident, der die Wirklichkeit nicht mehr wahrnimmt, den seine Berater hätten leiten müssen, der eigentlich unter Kuratel gehöre - das ist das Urteil des Untersuchungsberichts der Tower-Kommission über den illegalen Waffenhandel, den das Weiße Haus mit dem Iran und den Contras in Nicaragua betrieb. * mehr...

Computer-Opfer

DER SPIEGEL - 23.02.1987

* mehr...