Pfeil nach rechts

Jack Nicholson

Alle Beiträge

50 Jahre "Easy Rider" Höllenfahrt in eine neue Zeit

Die Sechzigerjahre waren fast vorbei, als im Kino zwei Typen auf Motorrädern Amerika durchquerten und dabei die Grenzen der Freiheit spürten: "Easy Rider" sorgte für volle Kassen - und stellte Hollywood infrage. Von Dirk Brichzi
11. Juli 2019, 16:17 Uhr

Jack Nicholson wird 80 Der Manfred Krug von Hollywood

Mit zwölf Nominierungen und drei Auszeichnungen hält Jack Nicholson den Rekord unter den Schauspielern im Wettbewerb um den Oscar. Inzwischen ist es um das Leinwandgenie ruhiger geworden. Jetzt feiert er 80. Geburtstag.
22. April 2017, 18:48 Uhr

Horrorfilmklassiker "Shining" Verdammte Axt!

Blutfontänen im Fahrstuhl, endlose Korridore und ein Hausmeister als Axtmörder. 1980 verstörte Stanley Kubricks "Shining" das Kinopublikum. Für den perfekten Horrortrip gingen seine Darsteller durch die Hölle. Von Christian Neeb
20. Mai 2015, 09:42 Uhr

Zum Tode von Schauspielerin Karen Black Dieser Blick!

Ende der sechziger Jahre erfand sich Hollywood neu - und Karen Black mit ihrem irre schönen Blick war mittendrin im großen Umbruch. Sie spielte in "Easy Rider" und "Nashville", hatte aber nie den ganz großen Erfolg. Jetzt erlag sie im Alter von 74 Jahren einem Krebsleiden. Von Christian Buß
9. August 2013, 11:21 Uhr

Pass-Betrug mit Jack Nicholson Schlechter geht's nicht

Er hätte sich kaum ein prägnanteres Gesicht aussuchen können: Ein 41-Jähriger hat in Brasilien einen gefälschten Pass mit dem Foto von Jack Nicholson versehen. Der Mann flog auf, als er ein Konto eröffnen wollte.
1. März 2012, 12:22 Uhr

Neuer YouTube-Renner Jack Nicholson wirbt für Clinton

Hollywood-Star Jack Nicholson hat auf eigene Faust einen Werbefilm für US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton im Internet veröffentlicht. Auf Barack Obamas YouTube-Botschaft "Yes You Can" folgt jetzt "Hillary und Jack".
3. März 2008, 16:11 Uhr

Jack Nicholson 70 Jahre und noch immer Haifisch

Was man von John Joseph "Jack" Nicholson, seit heute 70, so weiß - das hätte sich kein Drehbuchautor besser ausdenken können. Vielleicht braucht jemand Abgründe, um so abgründig zu spielen. Von Frank Patalong
22. April 2007, 16:05 Uhr
Seite 1 / 1