Pfeil nach rechts

Jesse Owens

Alle Beiträge

Olympische Spiele 1936 in Berlin Propagandaschlacht im Stadion

Mit gigantischem Aufwand inszenierten die Nazis im Sommer 1936 die Olympischen Spiele in Berlin. Nach außen hin gab sich Deutschland friedlich und weltoffen - hinter den Kulissen plante Hitler schon den Angriffskrieg im Osten. Von Corina Kolbe
1. August 2016, 06:50 Uhr

Ausnahme-Athlet Jesse Owens Die Pistolenkugel von Ohio

Sechs Weltrekorde in 45 Minuten: 1935 feierte der US-Sportler Jesse Owens einen historischen Triumph. Ein Jahr später demütigte er bei den Olympischen Spielen in Berlin Hitler - doch zu Hause blieb er Opfer der Rassentrennung. Von Simon Broll
25. Mai 2015, 08:38 Uhr

Olympische Momente Sieg über Hitlers Rassenwahn

Sein Bild auf dem Siegerpodest wurde zur Ikone: Bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin gewann ein schwarzer Athlet Gold und verärgerte Hitler. Zur Einstimmung auf London 2012 zeigt einestages zehn unvergessliche Olympia-Momente. Im ersten Teil: Jesse Owens und sein Triumph in Nazi-Deutschland. Von Christian Gödecke
16. Juli 2012, 16:45 Uhr
Seite 1 / 1