Filmregisseur Freydank: Erst Oscar, dann Klinkenputzen

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2010

Er war die deutsche Oscar-Überraschung des vergangenen Jahres: Jochen Alexander Freydank gewann den Preis für den besten Kurzfilm. Jetzt ist er wieder in Hollywood, als Zaungast. Sein Leben hat sich verändert seit der großen Nacht von 2009 - doch anders, als er es gedacht hätte. mehr...

AUSZEICHNUNGEN: „Kein Problem mit großen Gefühlen“

DER SPIEGEL - 02.03.2009

Der Berliner Regisseur Jochen Alexander Freydank, 41, über seinen Oscar-Gewinn und Nazi-Themen in Hollywood mehr...

Deutscher Oscar-Gewinner Freydank: Jochen schlägt Goliath

SPIEGEL ONLINE - 23.02.2009

Es war die Nacht der Underdogs in Hollywood, auch für die Deutschen: Die Großproduktion „Der Baader Meinhof Komplex“ ging bei den Oscars leer aus, dafür räumte Jochen Alexander Freydank ab. Der bescheidene Kurzfilmer aus Berlin nahm's mit Ironie - und freute sich über das gute Essen. mehr...

Deutscher Preis-Anwärter: Generalprobe für die Oscar-Show

SPIEGEL ONLINE - 21.02.2009

Noch kann er es nicht fassen - er ist in Hollywood: Der Berliner Jochen Alexander Freydank ist mit seinem Kurzfilm „Spielzeugland“ für einen Oscar nominiert. Während um ihn herum die Kulisse für das Mega-Event aufgebaut wird, legt sich der frühere DDR-Bürger schon mal die passenden Dankesworte zurecht. mehr...