IM BANN DER BOMBE: IM NAMEN DER DEMOKRATIE

SPIEGEL SPECIAL Geschichte - 29.07.2008

Die USA präsentieren sich als freiheitliche, moralisch überlegene Alternative zum Sowjetkommunismus - derweil stürzt der US-Geheimdienst CIA 1953 in Iran und 1954 in Guatemala mit skrupellos inszenierten Putschen gewählte bürgerliche Reformregierungen. mehr...

Es bewegt sich etwas

DER SPIEGEL - 05.02.1990

Es bewegt sich etwas (Wiedervereinigung); Nein, auch Michail Gorbatschow wird die deutsche Karte „nicht aus dem Ärmel“ ziehen, da ist weder Karte noch Ärmel. Mit ihm hat eben doch eine neue Epoche begonnen, in der alles miteinander… mehr...

„Du sollst dich nicht erwischen lassen“

DER SPIEGEL - 15.12.1986

Die geheimen außenpolitischen Abenteuer amerikanischer Präsidenten nach dem Zweiten Weltkrieg (I) Die Iran-Connection der US-Regierung ist alles andere als zufällig. Ronald Reagans Affären-Diplomatie steht in einer langen Tradition: Schon Präsident Eisenhower verstrickte sich in internationale Abenteuer. Er ließ den persischen Ministerpräsidenten Mossadegh stürzen. Er unterstützte eine Rebellion gegen die linke Regierung Guatemalas. Und er löste mit dem Spionage-Flug der U-2 eine schwere Ost-West-Krise aus. * mehr...

„FREUND, HÖRST DU DEN DUMPFEN SCHREI?“

DER SPIEGEL - 02.12.1964

Dien-Bien-Phu: Des weißen Mannes Stalingrad; Dien-Bien-Phu: Des weißen Mannes Stalingrad (V); 4. Fortsetzung25. MÄRZ 1954Der Kommandant der belagerten Festung plant einen Handstreich gegen besonders lästige Geschütz-Stellungen der Vietminh. Oberst… mehr...

USA / ADAMS-MEMOIREN: Ike der Große

DER SPIEGEL - 09.08.1961

Amerikas totem Außenminister JohnFoster Dulles ist jüngst von einem seiner engsten Parteifreunde, dem Eisenhower-Assistenten Sherman Adams, bestätigt worden, daß er als außenpolitischer Bankrotteur gestorben sei.Wären „Rußland und China unter… mehr...

USA / QUEMOY: Feind sieht mit

DER SPIEGEL - 26.10.1960

Seit sich Amerikas jugendliche Präsidentschafts-Streiter Richard Nixon und John Kennedy vor Millionenwahlbereiter Fernseh-Zuschauer heiserreden, können die Politstrategen und Generalstäbler Rotchinas die geheimsten Pläne der amerikanischen… mehr...

USA / DULLES: Dieser schreckliche Mann

DER SPIEGEL - 31.08.1960

In derselben Woche dieses Monats, in der westdeutsche Zeitungen Konrad Adenauers platonisches Verlangen nach freiem Reiseverkehr mit der Sowjetzone zur Schlagzeile erhoben, enthüllte ein in New York erschienenes Bucht Ursprung und Motiv der… mehr...

„WESTDEUTSCHLAND MUSS KONTAKT ZUR ZONE HALTEN“

DER SPIEGEL - 31.08.1960

Adenauers letzte Begegnung mit Dulles; Die folgenden Auszüge und das von John Foster Dulles signierte Photo sind dem Buch „Duel at the Brink“ (siehe nebenstehende Besprechung) entnommen, das soeben in New York erschienen ist.Die Schatten… mehr...

ENGLAND / EDEN-MEMOIREN: Tigerjagd

DER SPIEGEL - 27.01.1960

Eine Auflagesteigerung von 50 000 Exemplaren konnte jüngst die Londoner „Times“ verzeichnen, weil sie einem Mann das Wort erteilt hat, dessen Name seit einigen Jahren die antiamerikanischen Instinkte des britischen Durchschnittsbürgers… mehr...

USA / DULLES: Vor den Wällen Jerichos

DER SPIEGEL - 29.04.1959

(siehe Titelbild); Die hagere Hand des John Foster Dulles umklammerte bei jeder Stufe das Laufsteggeländer der Columbine III, des Eisenhowerschen Sonderflugzeugs, das ihn, den Todgeweihten, von Florida heim nach Washington geholt hatte. Doch das… mehr...