John Galliano in Londoner Synagoge: „Ich bin Alkoholiker, ich bin süchtig“

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Nach dem Antisemitismus-Skandal im Jahr 2011 ist Modemacher John Galliano noch immer bemüht, sein Image wieder geradezurücken. Nun sprach er vor der jüdischen Gemeinde in London - und warb um Verständnis. mehr...

John Galliano für Maison Martin Margiela: Er ist wieder da

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2015

Kühles Ambiente, exklusive Gästeliste, ein Designer im Kittel: Mit einer denkbar untypischen Modenschau hat John Galliano die erste Kollektion nach seinem Rassismus-Skandal präsentiert. Das Londoner Publikum war gnädig. mehr...

Rückkehr von John Galliano: Eine Nummer braver, bitte

SPIEGEL ONLINE - 12.01.2015

„Ich liebe Hitler“ - nach diesem Satz verlor John Galliano seinen Job. Jetzt kehrt der Designer beim Label Maison Martin Margiela zurück, dank treuer und mächtiger Freunde. Kann das gut gehen? mehr...

Mode: Geschmackssache

DER SPIEGEL - 10.01.2015

John Gallianos Rückkehr in die Modebranche; Vier Jahre ist es her, dass sich der Modemacher John Galliano in einer Pariser Brasserie als Faschist und Antisemit zeigte. „Ich liebe Hitler“, sagte der offensichtlich betrunkene Designer; ein… mehr...

Comeback nach antisemitischen Ausfällen: John Galliano ist zurück

SPIEGEL ONLINE - 06.10.2014

Antisemitische Pöbeleien kosteten Stardesigner John Galliano den Job bei Dior. Jetzt kehrt der 53-Jährige in die Modewelt zurück - als Kreativdirektor bei Maison Martin Margiela. mehr...

Ex-Dior-Designer: John Galliano bekommt neuen Job bei russischer Kosmetikkette

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2014

Drei Jahre nach seinem Rauswurf bei Dior hat John Galliano ein neues Projekt an Land gezogen: Er wird Kreativdirektor bei einer russischen Kosmetikkette. Nach dem Eklat um seine antisemitischen Bemerkungen war es zuletzt ruhig um Galliano geworden. mehr...

Gekaufte Schönheit

DER SPIEGEL - 18.02.2013

John Galliano investiert einiges Geld in seine Schönheitspflege; Gekaufte Schönheit Auch wenn man es auf den ersten Blick kaum sehen kann: Der Modedesigner John Galliano, 52, soll jährlich 50 000 britische Pfund in seine Schönheitspflege… mehr...

Rassistische Pöbeleien: Milde Strafe für John Galliano

SPIEGEL ONLINE - 08.09.2011

Ein Pariser Gericht hat John Galliano wegen rassistischer Pöbeleien schuldig gesprochen. Der 50-Jährige wurde zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt - auf Bewährung. Zahlen muss der Modeschöpfer die Gerichtskosten der Kläger. mehr...

MODE: „In Extremen leben“

DER SPIEGEL - 27.06.2011

Hugo-Boss-Vorstandschef Claus-Dietrich Lahrs, 48, über den Absturz des Dior-Designers John Galliano und die Frage, woran man reiche Kunden erkennt mehr...

Galliano vor Gericht: Auftritt eines Gefallenen

SPIEGEL ONLINE - 22.06.2011

Er liebte den Laufsteg, den Glamour, die glitzernde Modewelt - und die Modewelt liebte ihn. Bis er Adolf Hitler lobte. Wegen antisemitischer Äußerungen muss sich Selbstinszenierer und Stardesigner John Galliano jetzt in Paris vor Gericht verantworten. mehr...